Viebrockhaus schon wieder vorbildlich
Änderungen zum Bauvertragsrecht

(Foto: Viebrockhaus)

So ist die ausführliche und transparente Leistungsbeschreibung mit allen Bau- und Nebenleistungen bei Viebrockhaus schon immer Standard. Dass Mitbewerber das jetzt auch so machen müssen, ist eine große Errungenschaft und hat einen wesentlichen Vorteil: Angebote lassen sich dadurch einfacher vergleichen, versteckte Kosten in Konkurrenz-Offerten haben ein Ende!

Auch Termine für den Baubeginn und die Hausübergabe, bei uns schon seit langem auf den Tag und die Uhrzeit genau benannt, müssen jetzt alle Haushersteller fixieren. Oder die Aushändigung von Unterlagen an die Bauherren zu Heizlastberechnung, Verbrauchsprognose, aber auch Baugrundgutachten und Statik: Bei Viebrockhaus schon immer eine Selbstverständlichkeit, ist die Aushändigung ab 1. Januar 2018 eine Pflicht für alle Hausanbieter.

Ein paar Anpassungen

Neu bei Viebrockhaus ist seit dem 1. Januar 2018 das Widerrufsrecht für Bauherren: Innerhalb von 14 Tagen nach dem Vertragsabschluss können sie nun ihren Bauvertrag kostenfrei widerrufen. Schon mit dem ersten Angebot wird den Kunden die entsprechende Belehrung über das Widerrufsrecht ausgehändigt.

Beim Zahlungsplan wurden ein paar wenige Änderungen vorgenommen: So beträgt die Schlussrate jetzt 10 % des Hauspreises (vorher 5 %). Die Ratenzahlungen nach Abschluss der Errichtung des Erdgeschosses, des Rohbaus, der Estrich- und der Fliesenarbeiten wurden entsprechend den neuen gesetzlichen Bestimmungen angepasst. Bei Fragen wenden Sie sich gern an die Viebrockhaus-Berater, die über die Neuerungen bestens informiert sind, so dass Sie wie gewohnt bei Viebrockhaus rundum sorglos sein können.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.