VARTA Storage und Solare Datensysteme unterstützen Stiftung „Plant-for-the-Planet“
Der „Blaue Bahnhof“ für eine grüne Umwelt

Der „Blaue Bahnhof” in Uffing wurde mit umweltfreundlichen Werkstoffen saniert und mit moderner Regelungstechnik ausgestattet. Die Kinder- und Jugendstiftung „Plant-for-the-Planet” hat hier künftig seinen Sitz. (Fotos: Varta-Storage)

Am Eingang zum „blauen Land“ begrüßt der „Blaue Bahnhof“ Uffing die Bürger, Feriengäste und Durchreisenden. Der 137 Jahre alte Bahnhof mit seinem historischen Vordach aus der Zeit der königlich-bayerischen Eisenbahngesellschaft wurde mit umweltfreundlichen Werkstoffen saniert und mit moderner Regelungstechnik ausgestattet. Der „Blaue Bahnhof“ verbindet damit Tradition und Moderne, Brauchtum und Fortschritt und wird so zu einem gelebten und weithin sichtbaren Symbol für Nachhaltigkeit.

„Plant-for-the-Planet“

Der historische Bahnhof ist der Sitz der Kinder- und Jugendstiftung „Plant-for-the-Planet“: Die Uffinger Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 mehr als 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Seit 2007 konnten bereits schon rund 14 Milliarden Pflanzungen vorgenommen werden. Die nächste große Herausforderung ist, bis 2050 tatkräftig daran mitzuwirken, dass die gesamte Energie global zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen und ohne Atomkraftwerke gewonnen wird. Die Hauptakteure sind hierbei Kinder auf der ganzen Welt, die virtuell Bäume pflanzen, an Workshops teilnehmen und als Botschafter für Klimagerechtigkeit aktiv werden. Mit einem Schulreferat in der 4. Klasse über die Klimakrise löste Felix Finkbeiner diese weltweite Bewegung aus.

2 namhafte Unternehmen unterstützen das Projekt

Die Energie rein aus erneuerbaren Quellen zu gewinnen und damit die Energiewende voranzubringen, ist auch das erklärte Ziel des Unternehmens VARTA Storage, das mit seinem Batteriespeichern für Eigenheime die Bestrebungen dezentraler Energieversorgung unterstützt. Aus diesem Grund förderte VARTA Storage den Sitz der Kinderund Jugendstiftung „Plant-for-the- Planet“ auch mit einem „engion family“-Batteriespeicher, der die am Tag erzeugte Sonnenenergie in den Abendstunden und sonnenarmen Stunden nutzbar macht und durch die Modularität flexibel auf das individuelle Nutzungsverhalten im Gebäude abgestimmt ist.

Auch die Firma Solare Datensysteme (SDS) mit ihrem Energie- Management-System „Solar-Log” beteiligt sich daran, den Uffinger Bahnhof klimaneutral zu gestalten. Hierzu wurde kostenlos ein „Solar- Log 1200” installiert: Dieser überwacht den Energieertrag der Anlage, managt die Stromversorgung der angeschlossenen Verbraucher und visualisiert die wichtigen Daten und Werte des Batteriespeichers. Die gesammelten Daten werden dann auf einem gesponserten Bildschirm übersichtlich mit dem „Solar-Log”-Dashboard angezeigt. So kann den zukünftigen Besuchern anschaulich gezeigt werden, wie viel PV-Strom erzeugt, wie viel davon gespeichert und verbraucht wird.

VARTA Storage

VARTA Storage, ein Unternehmen der VARTA Micro Unternehmensgruppe, ist eine führende Gesellschaft auf dem Gebiet der Energiezwischenspeicherung. Das im bayerischen Nördlingen ansässige Unternehmen hat sich auf innovative Lithium-Ionen-Batteriespeicher spezialisiert und zu einem Marktführer entwickelt.

Solare Datensysteme (SDS)

Solare Datensysteme (SDS) heißt eines der führenden Unternehmen im Bereich der „Energie-Management- Systeme”. Der Spezialist in puncto „wechselrichterunabhängige Überwachungssysteme“ baut auf die Kombination aus dem Monitoring-Gerät „Solar- Log” und der Auswertungsplattform „Solar-Log WEB”. Neben der Anlagenüberwachung, liefert SDS zahlreiche Systemergänzungen, die den weltweiten Service für Betreiber und Installateure effektiv unterstützen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.