Was passiert bei einer Tankreinigung? - Fragen und Fakten zum Thema
Die Tankreinigung für effizientes Heizen

In Spezialbehältern wird das abgepumpte Heizöl zwischengelagert, bevor es gefiltert in den Tank zurückgeführt wird. (Fotos: IWO)

Wenn dieser Filter allerdings verstopft, geht die Heizung automatisch auf „Störung“. Verstopft der Filter mehrmals in kurzer Folge, kann eine professionelle Tankreinigung für Abhilfe sorgen.

Wie lange dauert eine Tankreinigung?

Kürzer als Sie denken: Heizöl abpumpen, Ablagerungen am Boden entfernen, den Tank auswischen und Heizöl wieder einfüllen - das ist meist an einem halben Arbeitstag erledigt. Finden die Tankschutz-Monteure mangelhafte Stellen im Tankinneren, können sie diese häufig sofort beseitigen.

Reinigung nur bei leerem Tank?

Eine Tankreinigung erzielt die besten Ergebnisse, wenn das Heizöl so weit wie möglich verbraucht ist und der Restbestand entsorgt werden kann. Zwingend notwendig ist das aber nicht. Tankschutz-Fachbetriebe können auch größere Mengen Heizöl aus dem Tank abpumpen und und in einem Spezialbehälter zwischenlagern. Vor dem Rückfüllen wird das Heizöl aber zunächst gefiltert.

Heizen während der Tankreinigung?

Ja - frieren muss niemand. Die Tankschutz-Monteure bauen für die Zeit der Reinigung ein Provisorium auf, indem sie z. B. einen kleinen Heizöl-Kanister an die Heizung anschließen. Eine Tankreinigung ist also zu jeder Jahreszeit möglich. Achten Sie darauf, dass Sie nach der Reinigung einen „Tankrevisions- oder Zustandsbericht“ vom Tankschutz-Unternehmen bekommen. Er gibt Auskunft über den Zustand des Tanks. In diesem Formular werden auch alle etwaig festgestellten Schäden und Mängel dokumentiert. Sollte in Ausnahmefällen bei Stahltanks ein Korrosionsschaden mit einer Korrosionstiefe von mehr als 50 % der Blechstärke festgestellt werden, sollte ein Sachverständiger einer technischen Überwachungs-Organisation hinzugezogen werden.

Was passiert bei Schäden im Inneren des Tanks?

Häufig können Monteure eventuelle Schäden sofort beheben. Selbst wenn eine Beschichtung erfolgen soll, ist dies oft direkt im Anschluss an die Tankreinigung möglich. Die Gelegenheit dafür ist dann, wenn der Tank ohnehin leer und gereinigt ist, günstig.

Wann ist eine Reinigung sinnvoll?

Der Heizöldurchsatz und das Nachtankverhalten haben Einfluss auf die Notwendigkeit einer Tankreinigung. Eine mögliche Bildung von Alterungsprodukten im Tank ist von den individuellen Gegebenheiten abhängig. Die Bildung wird durch die Lagertemperatur, UVStrahlung, den Sauerstoffeintrag und Kontakt mit Buntmetallen beschleunigt. Die Tankinspektion kann auch Aufschluss darüber geben, ob eine Sedimentbildung und etwaige Korrosion am Stahltank vorliegt. Wiederholte Filterverstopfungen durch Alterungsprodukte auf dem Tankboden sind Indizien für die Notwendigkeit einer Reinigung.

Wer kann den Tank reinigen?

Die Reinigung eines Tanks setzt spezielle Fähigkeiten und Qualifikationen voraus. Daher ist diese Arbeit besonders qualifizierten Tankschutz-Fachbetrieben vorbehalten.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.