Neue Buderus Verbrennungs-Regelung
Digitalisierung für Heizeinsätze und Kaminöfen

Die digitale Verbrennungs-Regelung Logamatic TCA200 für Kaminöfen und Heizeinsätze steuert die Verbrennungsluftzufuhr im Feuerraum automatisch. (Foto: Buderus)

Die Logamatic TCA200 ist mit allen Buderus Logaflame Heizeinsätzen und Logastyle Kaminöfen mit Verbrennungsluftstutzen kompatibel. Sie eignet sich vor allem für den Betrieb mit Scheitholz. Die Logamatic TCA200 bietet einen hohen Bedienkomfort, weil die manuelle Steuerung der Verbrennungsluftzufuhr entfällt. Die Regelung sorgt in jeder Verbrennungsphase für ausreichend Verbrennungsluft im Feuerraum. Dies ermöglicht einen besonders effizienten, emissionsarmen Abbrand mit einem typischen gemütlichen Flammenbild und senkt zudem die benötigte Brennstoffmenge. Die Bedienung über das mehrfarbige Touch-Display zeichnet sich vor allem durch die intuitive Menüführung mit klarer Bild- und Textstruktur aus. Sobald das Feuer im Kaminofen oder Heizeinsatz entzündet ist, lässt sich die Regelung aktivieren. Das Gerät reguliert die Luftzufuhr über eine Verbrennungsluftklappe mit Stellmotor, ein Abgassensor überwacht dabei die Abgastemperatur im Feuerraum.

Wenn Brennmaterial nachgelegt werden muss, informiert die Logamatic TCA200 wahlweise mit einem optischen oder akustischen Signal. Nach Ende des Verbrennungsvorganges schließt die Regelung die Verbrennungsluftklappe rechtzeitig und unterbindet so die Luftzufuhr. So kühlt der Feuerraum nicht aus und die Glut lässt sich möglichst lang erhalten. Im Störungsfall öffnet die Logamatic TCA200 die Klappe vollständig und ermöglicht so den manuellen Betrieb der Verbrennungsluftschieber am Kaminofen oder Heizeinsatz.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.