„Grüne Hausnummern“ verliehen...
Eigentümer aus der Region ausgezeichnet

Udo Sahling (rechts) übergab 27 Hauseigentümern aus der Region Hannover die „Grüne Hausnummer für ihr vorbildliches Engagement.

„In privaten Haushalten werden rund 85 % des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser benötigt, damit ist das Einsparpotenzial in diesem Bereich sehr groß“, sagte Barbara Mussack von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen.

„Wer energieeffizient baut oder energetisch modernisiert, spart nicht nur eine Menge Energiekosten ein, sondern hilft auch, die Klimaschutzziele zu erreichen.“

Gemeinsam mit Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Region Hannover, übergab Mussack jetzt die individuellen Hausnummern an die Hauseigentümer. „Damit sind ab sofort die guten Beispiele in der Region für jeden sichtbar“, freute sich Sahling.

Neben den 27 „Grünen Hausnummern“, wurden auch 2 Sonderpreise in Höhe von je 500 Euro vergeben: Der enercity-Fonds proKlima verlieh den Preis zum Thema „Energiewende“ für den Einsatz erneuerbarer Energien und Speichertechnik an Arno und Ulrike Kahle aus Hannover.

Einen Preis zum Thema „Gute Modernisierungspraxis: energieeffizient und barriere-frei“ vergab die Norddeutsche Landesbausparkasse (LBS) an Rolf und Helga Zemlin aus Hannover.

Für alle, die ihr Eigenheim jetzt auch auf Energieeffizienz und mögliche Einsparpotenziale überprüfen lassen wollen, bietet die Klimaschutzagentur regionsweit Beratungstermine an. Diese finden kostenlos im jeweiligen Gebäude des Bewerbers statt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.