Wolfsburg AG und Elcore kooperieren jetzt beim Thema „Brennstoffzelle“
Energie innovativ und effizient selbst erzeugen

„Energieeffizienz“ ist das Wort der Stunde, um das sich alles dreht, wenn es um Innovationen im Bereich der Bau- und Wohnungswirtschaft geht (Fotos: dena).

Das Prinzip der Kraft-Wärme- Kopplung (KWK), das auch in einer Brennstoffzelle angewandt wird, hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Auslöser ist die Forderung nach einer effektiveren Nutzung fossiler und biogener Energieträger sowie des Umdenkens in den Sektoren „Energie und Umwelt“. Eine Brennstoffzelle ist ein kleines, kompaktes Kraftwerk zur geräuschlosen (ohne bewegte Teile) und emissionsarmen Gewinnung von elektrischer Energie und Wärme aus Erdgas. Damit stellt sie eine energie- und kosteneffiziente Alternative zu konventionellen Heizungsanlagen dar. Mit der Elcore 2400 Brennstoffzelle gelingt es, dass nur die Menge an Wärme erzeugt wird, die ganzjährig in einem Einfamilienhaus tatsächlich verbraucht wird - der sogenannte „Grundbedarf“. Dieser liegt in der Regel bei rund 700 W Leistung. So ist gewährleistet, dass die Leistung auch kontinuierlich abgenommen wird und die Elcore 2400 durchgehend arbeiten und auch ununterbrochen Strom erzeugen kann. Die Elcore 2400 kommt so auf über 8.000 Betriebsstunden im Jahr, kann dabei 100 Prozent des Warmwasserbedarfs und zwischen 50 und 70 Prozent des in einem Einfamilienhaus benötigten Stroms (in der Regel ca. 2.400 kWh) erzeugen - was auch hier dem Grundbedarf entspricht.

Der Gesamtwirkungsgrad liegt so bei 104 Prozent und wird im Bereich von Brennstoffzellen für Eigenheime von keinem anderen Gerät erreicht. Die Elcore Brennstoffzelle produziert aus dem Primärenergieträger Erdgas, wertvollen Strom und verwertet die während des elektro-chemischen Prozesses freiwerdende Wärme (Prinzip „Kraft-Wärme-Kopplung“), wodurch ein deutlich effizienterer Nutzen des Brennstoffs, als bei einer Produktion in getrennten Anlagen resultiert. Die Nutzung der 2 Energieformen stellt sich anschließend wie folgt dar:

• Der erzeugte Strom steht zum sofortigen Gebrauch im Haus bereit. Den zusätzlich benötigten Strom beziehen Sie beispielsweise über eine Photovoltaik- Anlage oder das öffentliche Stromnetz.

• Die durch den elektro-chemischen Prozess freiwerdende Wärme wird zur Wärmeversorgung der Immobilie genutzt.

Die Vorteile der Elcore 2400 Brennstoffzelle

• Geräuschlose und sehr emissionsarme Stromgewinnung aus Erdgas - täglich rund um die Uhr • Geringe Investitionskosten bei hoher Energieeinsparung

• Ein maximaler Wirkungsgrad durch modernste Smart Efficiency Fuel Cell Technology

• Falls Sie einen Neubau planen, erfüllen Sie mit der Elcore 2400 auf besonders effiziente Weise die neuen, gesetzlichen Anforderungen an umweltgerechtes Bauen

• Einfache Montage und kompakte Bauweise: 60 x 105 x 55 cm (B x H x T) • ErP-Label A++

• Bis zu 3.500 Euro Förderung bei Modernisierung

Die Wolfsburg AG als kompetenter Partner

Die Wolfsburg AG ist Kooperationspartner der Firma Elcore und zentraler Ansprechpartner für die Elcore 2400 Brennstoffzelle. Neben der reinen Projektkoordination, umfasst das vertriebliche Leistungsspektrum der Wolfsburg AG beim Thema „Elcore 2400 Brennstoffzelle“ folgende Punkte:

• Informieren und beraten rund ums Thema „Brennstoffzelle“

• Durchführen einer technischen Objektaufnahme

• Begleiten der Montage und Inbetriebnahme der Anlage

• Erstellen von individuellen und projektbezogenen Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen

Der Einbau der Brennstoffzelle erfolgt vorort durch qualifizierte und kompetente Kooperationspartner: Die Wolfsburg AG verfügt über ein Netz an geschulten Handwerkern oder begleitet den vertrauten Handwerker des Kunden. Die Wolfsburg AG stellt einen schnellen und unkomplizierten Ablauf sicher und unterstützt die Interessenten - auch und im Besonderen, wenn projektbezogene Schwierigkeiten auftreten sollten.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.