Höchste Energieausnutzung
Gas-Brennwerttechnik nutzt Brennstoff optimal

Dank der elektronischen Verbrennungsregelung (SCOT- System) verfügt ein Weishaupt Gas- Brennwertgerät immer über geringe Emissionen und hohe Betriebssicherheit - auch bei schwankenden Gasqualitäten. (Foto: Weishaupt)

Abgas- und Kondensationswärme nutzen

Die Abgase eines Niedertemperaturkessels gehen mit rund 160 °C in den Schornstein, während die Brennwerttechnik sie nahezu auf die Rücklauftemperatur des Heizungswassers abkühlt - je nach Ausführung der Heizflächen und Effizienz des Brennwertsystems auf deutlich unter 40 °C. Beim Gas-Brennwertsystem Weishaupt Thermo Condens WTC-GW B sorgt ein Hochleistungswärmetauscher für diese optimale Brennstoffausnutzung. Das Gerät besitzt einen Strah- lungsbrenner, der seine Leistung modulierend exakt an den tatsächlichen Wärmebedarf anpasst. Dank elektronischer SCOT-Technologie ist sichergestellt dass die Verbrennung immer am optimalen Betriebspunkt mit geringsten Emissionen und höchster Betriebssicherheit fährt - auch bei schwankenden Gasqualitäten.

Mehr Raum, weniger Baukosten

Mit 79 x 52 x 34 Zentimetern sind etwa die Geräte der Weishaupt Thermo Condens-GW-Reihe äußerst kompakt. Da sie raumluftunabhängig arbeiten, finden sie nahezu überall Platz - das bringt Raumgewinn und kann Baukosten sparen. Wegen der niedrigen Abgastemperaturen kann ein herkömmliches Schornsteinsystem entfallen, da ein kostengünstigeres Abgas-Luft-System aus Kunststoffrohren genügt. Über eine selbsterklärende Menüführung im Farbdisplay kann der Nutzer durch Drücken und Drehen alles regeln.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.