Verleihung der „Axia Awards“ in Hamburg
Heinz von Heiden erhält Preis als „Bester Brückenbauer“

Andreas Klaß (2. von links) wurde jetzt im Rahmen des „Axia Awards“ mit einem Sonderpreis als „Bester Brückenbauer 2016“ ausgezeichnet.

„Die Preisträger sichern durch ihre nachhaltige Unternehmensstrategie und kluge Nachfolgeplanung ihre Zukunft. Mit den präsentierten Weichenstellungen werden sie auch weiterhin international erfolgreich sein können“, erklärte Lutz Meyer, Partner im Bereich „Audit Industry“ und Leiter des Mittelstandsprogramms von Deloitte, einem international agierenden Unternehmen aus der Prüfungs- und Beratungsbranche.

„Bester Brückenbauer“ für Heinz von Heiden

Über 46.000 Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser hat Heinz von Heiden bundes-weit und der Schweiz bereits gebaut. Damit ist Heinz von Heiden ein führendes Unternehmen der Massivhaus-Branche.

Der Sonderpreis „Bester Brückenbauer“ zeichnet den Geschäftsführer Andreas Klaß gleich in zweifacher Hinsicht aus: Einmal kümmert er sich seit 2009 um die wirtschaftliche Zukunft der Gesellschaft und zum anderen bereitet er die 4 Söhne der Eigentümer-Familie auf ihre Rolle im Unternehmen vor. In Anerkennung dieser Doppelleistung hat sich die Jury für den Sonderpreis ausgesprochen.

„Wirtschaft und Gesellschaft brauchen erfolgreiche Unternehmensnachfolgen im Mittelstand. Nur so bleiben Investition, Innovation und Arbeitsplätze über Generationen hinweg auch in der Fläche erhalten.

Das zeichnet der „Axia Award“ aus guten Gründen aus“, erklärte Holger Lösch, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des BDI (Bundesverband der Deutschen Industrie).

„Diese Auszeichnung erfüllt mich mit Stolz und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ich empfinde sie als Bestätigung für meine Arbeit und verstehe sie gleichzeitig als Ansporn den begonnenen Prozess weiterzuführen“, sagte Heinz von Heiden-Geschäftsführer Andreas Klaß.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.