„bauen + wohnen 2016“ auf der infa
Hotspot für Bauherren und Hobbyhandwerker

Zentraler Blickfang am Gemeinschaftsstand: Ein individuell geplantes Wohnhaus in Holzrahmenbauweise.

Über 300 Aussteller, darunter zahlreiche namhafte und renommierte Firmen, garantieren in 2 Hallen auf über 22.000 Quadratmetern eine umfassende Marktübersicht, Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Hausbau, Renovierung, Umbau, Einrichten und Immobilienkauf.

Der Messebesucher findet unter anderem Carports, Heizungs- und Sicherungsanlagen, Tresore, Kamin- und Kachelöfen, Bauwerkzeuge, Whirlpools, Saunen, Türen, Bedachungen, individuelle Deckenabhängungen, exklusive Einbauküchen von marktführenden Herstellern.

Ob Landhausstil oder Designerstück - das Angebot an Möbeln ist ebenso einzigartig und umfasst u.a. Betten, Tische, Wohnlandschaften. Ebenfalls top - die große Auswahl an Dekoration und Accessoires, wie Lampen, Leuchten, Teppiche u.v.m.

Gartenfreunde können sich ebenfalls über ein großes Angebot an Pavillons, Strandkörben, Möbeln, Grills, Gartengeräten u.a. freuen und für „Garten-Software“ ist in Form von Blumensaaten, Blumenzwiebeln, Stauden und Wurzeln ebenfalls gesorgt.

Deutlich größer wird in diesem Jahr das Thema „Bad“ abgebildet - mit allem, was man braucht, um aus herkömmlichen Bädern traumhafte Wellness-Oasen zu machen. So sind neben Porta, Bauhaus und Artweger, auch das Seven Wood Studio mit einzigartigen Waschbecken und Badewannen aus Holz mit dabei.

Zu den Highlights für Heimwerker gehört die über 600 Quadratmeter große „Werkzeugwelt“ des Braunschweiger Traditionsunternehmens Ohlendorf. Die Firma versammelt die Weltmarktführer der Werkzeughersteller unter einem Dach - darunter Namen, wie Toro, Proxxon, Festool, Dewalt, Makita und viele andere.

Das Besondere: Alle Werkzeuge, darunter sind Schlagbohrmaschinen, Akkuschrauber, Stichsägen, Presslufthämmer und noch viel mehr, können unter fachkundiger Anleitung von den Messebesuchern direkt vor Ort ausprobiert und miteinander verglichen werden.

„Natürlich Holz“ - so lautet der Titel einer Sonderschau vom Landesmarketingfonds Holz Niedersachsen. Hierfür wird ein individuell geplantes Wohnhaus in Holzrahmenbauweise, das den zentralen Blickpunkt des Gemeinschaftsstandes der Holz- und Forstwirtschaft darstellt, direkt in der Messehalle aufgebaut.

Die Nachwuchstischler des Niedersächsischen Tischlerhandwerks präsentieren in der Ausstellung „Die Gute Form“ die besten Gesellenstücke, die während der Veranstaltung von einer Jury bewertet werden und sich somit für den Bundeswettbewerb qualifizieren.

Wer neue, pfiffige Ideen für die Wohnraumgestaltung sucht, wird ebenfalls auf der Fläche der „Guten Form“ fündig: Innenarchitekt Günther Schmidt steht für kostenlose Beratungen am Stand zur Verfügung.

Tipp: Am besten ein Foto oder eine Skizze mitbringen - je besser das Bild ist, das sich der Architekt vom Objekt machen kann, des-to fundierter ist auch die Beratung.

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen (VZN) stellt sich drängenden Fragen in Sachen „Energieeffizientes Bauen und Sanieren“, bietet unabhängige Beratungen bezüglich erneuerbaren Energien, Wärmeschutz, eizungsanlagen, Förderprogrammen und Anbieterwechsel und bietet auch Energie-Checks an.

Um maximale Sicherheit in den eigenen 4 Wänden, geht es dem Landeskriminalamt Niedersachsen: Das LKA verrät wertvolle Tipps zum Thema „Einbruchschutz“ und zeigt auf, welche Diebstahl-Präventionsmaßnahmen wirksam sind und welche weniger - auch informiert es über moderne Internetkriminalität.

Die „bauen + wohnen 2016“, der Hotspot für Hausbauer, Sanierer, Werkzeugfans und Hobbygärtner, ist täglich von 10 bis 18 Uhr. Tickets zum ermäßigten Preis im Online-Shop.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.