Systemexperte Buderus auf der ISH Energy 2017
Innovative Heiztechnik - vernetzt in allen Produktlinien

Die Digitalisierung in der Heiztechnik bietet Handwerkspartnern und Anlagenbetreibern gleichermaßen Vorteile und Bequemlichkeiten.

Zu sehen sind beispielsweise Maßnahmen zur Verkaufsunterstützung, ein neu entwickeltes Tool, das Diagnose und Inbetriebnahme optimiert, sowie neue Produkt-Dokumentationen für Montage, Inbetriebnahme und Service. Das Buderus-Portal, speziell für Fachbetriebe, ermöglicht die Statuskontrolle und Bedienung von Heizungsanlagen aus der Ferne.

Buderus bietet nicht nur technische Lösungen, sondern vor allem die erforderliche persönliche fachliche Unterstützung seiner geschulten Mitarbeiter in mehr als 50 Niederlassungen, der Buderus-Akademie und den Regionalen Trainingscentern.

Bereit für jede Anforderung - die Drei-Linien-Strategie

Die stetig wachsende Bedeutung des Themas „Konnektivität“ bei der Wärmeerzeugung spiegelt sich in der Buderus-Produktentwicklung wieder:

So unterschiedlich wie die Endkundenstruktur, sind auch die Anforderungen und die finanziellen Möglichkeiten der Anlagenbetreiber. Buderus hat daraus die Drei-Linien-Strategie für Öl- und Gasbrennwertgeräte abgeleitet, mit deren Hilfe Fachfirmen die verschiedenen Kundenwünsche bestmöglich erfüllen können - von kostengünstig bis High-End im Titaniumglas-Design mit Touchbedienung.

Durchgängig bei allen Geräten ist die Möglichkeit, den Wärmeerzeuger an das Inter-net anzubinden: So können Hauseigentümer in jeder Preiskategorie die zahlreichen Vorteile der Digitalisierung nutzen - in der Classic- und Mid-Serie mit Hilfe eines externes Gateways, in der Top-Baureihe über die bereits serienmäßig integrierte IP-Schnittstelle.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.