Rechtssicherheit bei Kreditvergabe für Wohnimmobilien
Korrektur noch für das erste Quartal 2017 geplant

Insbesondere junge Familien mit Kind (Foto) hatten, wie auch ältere Kreditnehmer, nach der jüngsten Verschärfung der Kreditrichtlinie Schwierigkeiten, die notwendigen Finanzmittel für den Hausbau bzw. -kauf von ihrer Hausbank zu erhalten.

Laut Gesetzentwurf sollen nun auch Wertsteigerungen von Immobilien - etwa durch Bau- und Renovierungsmaßnahmen - bei der Kreditwürdigkeitsprüfung berücksichtigt werden. Seit der deutlichen Verschärfung der Richtlinie im März 2016 war die Höhe des jeweiligen Einkommens bei der Prüfung der Kreditwürdigkeit ausschlaggebend.

Darüber hinaus sollen beide Ressorts nun in einer Rechtsverordnung klare Leitlinien zur Kreditwürdigkeitsprüfung erarbeiten: „Gerade in Bezug auf ältere Kreditnehmer muss dabei sichergestellt werden, dass ihre Darlehen nötigenfalls auch von Bürgen oder Erben besichert werden können. Damit könnte die Benachteiligung einzelner Bevölkerungsgruppen wieder rückgängig gemacht werden“, so Ibel.

Die Fertigstellung der überarbeiteten Verordnung soll noch im Laufe des 1. Quartals 2017 erfolgen. Schärfere Haftungsregeln, aber ungenau definierte Leitlinien und Voraussetzungen hatten seit der Verschärfung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie dazu geführt, dass Banken vielfach höhere Anforderungen bei der Kreditvergabe stellten.

So hatten in einer aktuellen BFW-Umfrage rund 80 Prozent der befragten Immobilienunternehmen von spürbaren Auswirkungen der Verschärfung beim Abverkauf berichtet. 40 Prozent der Unternehmen berichteten von kurzfristigen Absagen der Verbraucher, aufgrund eines negativen Kreditbescheides kurz vor Vertragsabschluss.

Laut 30 Prozent der Befragten ist dabei insbesondere der Kaufanteil von jungen und älteren Bevölkerungsschichten, aufgrund eines nicht bewilligten Baudarlehens, zurückgegangen. 70 Prozent der befragten Unternehmen berichteten, dass besonders das mittlere Kaufpreissegment von dem Rückgang betroffen gewesen sei.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.