Viebrockhaus: Ab sofort Effizienzhäuser im KfW 40-Standard und 40 Plus
Mehr Energieeinsparung und Zukunftssicherheit

Mit dem neuen Haustyp Maxime 400 startete Viebrockhaus im Frühjahr diesen Jahres sein ambitioniertes KfW 40-Programm.

Die KfW-Effizienzhaus- Standards 40 und 40 Plus bedeuten für unsere Bauherren noch weniger Energieverbrauch, geringere Nebenkosten sowie eine höhere Zukunftssicherheit und Wertbeständigkeit für ihr Haus“, betont Geschäftsführer Dirk Viebrock.

KfW-Effizienzhaus 40 wird Standard

Alle Viebrockhäuser werden ab September 2015 mindestens den KfW- Effizienzhaus-Standard 40 erfüllen. Dafür nutzen sie die Kraft der Sonne optimal zur Stromerzeugung, wie bisher schon mit den leistungsstarken Photovoltaik- Modulen des US-Herstellers und NASA-Lieferanten SunPower.

Eine Gebäudehülle aus 44 Zentimeter dicker, zweischaliger Klimaschutzwand und einer Thermosohle mit umlaufendem Frostschirm sorgt zudem für eine hervorragende Dämmung. Und dank modernster Wärmepumpentechnik, dezentraler Beund Entlüftung sowie serienmäßiger Fußbodenheizung werden die Häuser auch optimal und kosteneffizient beheizt.

Ein intelligentes Online-Monitoring ermöglicht es den Hausherren, beispielsweise die Wärmepumpe jederzeit und von überall zu steuern, den Wärme- und Warmwasserkomfort zu bestimmen oder die Lüftungsanlage zu bedienen.

Zusätzliche Features

Das KfW-Effizienzhaus 40 Plus verfügt als „Plus“ über eine größere, individuell angepasste Photovoltaikanlage mit Einzelmodul- Ertragsoptimierung sowie eine kompakte und stylische 7 kWh- Tesla Hausbatterie (Powerwall) zur Speicherung des selbsterzeugten Stroms. Das integrierte Energiemanagement sorgt dann für einen optimalen Eigenverbrauch des produzierten Stroms und optional auch für eine intelligente Steuerung der Haushaltsgeräte in diesem Gesamtsystem. Dadurch werden die Hausherren noch unabhängiger von externer Stromversorgung und steigenden Energiepreisen.

Viebrockhäuser im KfW-Effizienzhaus- Standard 40 Plus erhalten außerdem eine komfortable Kühlfunktion: Diese ermöglicht an heißen Tagen über die Leitungen der Fußbodenheizung angenehm kühle Räume. Die zentrale Lüftungsanlage mit hocheffizientem Kreuzwärmetauscher (Wärmerückgewinnung aus der verbrauchten Innenluft) sorgt durch einen ständig gefilterten Luftaustausch für mehr Wohnkomfort und für eine erhebliche Minderung von Staub und Pollen in der Raumluft.

Neues KfW-Förderangebot - Effizienzhaus 40 Plus

Die KfW erneuert zum 1. April 2016 ihr Förderangebot im Programm „Energieeffizient Bauen“. Schon ab dem nächsten Jahr gelten, aufgrund einer Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV), höhere energetische Anforderungen für Wohngebäude in Deutschland. Im Angebot bleiben die beiden Förderstandards KfW-Effizienzhaus 55 und 40. Zusätzlich führt die KfW ab dem 1. April 2016 dasEffizienzhaus 40 Plus ein. Besonders ist auch, dass ein wesentlicher Teil des energetischen Bedarfs unmittelbar am Gebäude erzeugt und gespeichert wird.

Ein exklusives Viebrockhaus-Darlehen

Darüber hinaus erhalten Viebrockhaus- Kunden ein exklusives Viebrockhaus-Darlehen zu besonders günstigen Konditionen. Auch können sie sich an allen Standorten des Unternehmens zum Thema „Finanzierung” beraten lassen oder eines der regelmäßig angebotenen Finanzierungsseminare besuchen. Viebrockhaus- Finanzierungspartner Frieling Finanz GmbH aus Celle unterstützt die Bauherren bei der Erstellung eines individuellen Finanzierungsmodells und bei der Antragsstellung der KfW-Förderung.

Erste Musterhäuser im neuen Effizienzhaus-Standard

Von dieser innovativen Technik können sich Interessenten in den ersten 2 Zuhause-Häusern im KfW-Effizienzhaus-Standard 40 Plus in den Musterhausparks in Kaarst (Maxime 300) und Bad Fallingbostel (Maxime 400 / Eröffnung im Oktober 2015) überzeugen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.