Ein Besuch im HELMA-Musterhauspark überzeugt angehende Bauherren
Nichts geht über das persönliche Erleben

Die neuste Innovation aus dem Hause HELMA: Das „EnergieAutarkeHaus“ macht seine Bewohner unabhängig von fossilen Energieträgern (Fotos: HELMA).

Von dieser Sorge sind wir befreit - uns erwartet vielmehr ein ruhiger und umso mehr interessanter Nachmittag, an dem es viel zu sehen, zu erfahren und zu hinterfragen geben wird. Unser Weihnachtsgeschenk machen wir uns dieses Mal selbst und suchen deshalb in aller Ruhe - schließlich geht es um unser künftiges Zuhause, das wir im neuen Jahr mit HELMA auf unserem erst jüngst erworbenen Baugrundstück realisieren wollen. Kontakt hatten wir bereits im Vorfeld unserer Visite zu einem freundlichen und offensichtlich auch sehr kompetenten Berater vom HELMA-Verkaufsteam.

Er war es auch, der uns anbot, an diesem Nachmittag den Musterhauspark zu besuchen und direkt vor Ort mit ihm die verschiedenen Musterhäuser persönlich in Augenschein zu nehmen. Selbstverständlich könnten wir ihm dann auch alle Fragen stellen, die uns vor unserer endgültigen Entscheidung noch bewegen. So machen wir uns jetzt auf und durchstreifen unter fachkundiger Führung das ein Hektar große Ausstellungsgelände: Die Palette der hier präsentierten Musterhäuser umfasst unterschiedliche Typen von Einfamilienhäusern, ein Doppelhaus, ein Passivhaus, ein „Sonnenhaus“ und das besonders innovative „EnergieAutarkeHaus“.

Die Auswahl dieser Objekte ist kein Zufall, wie wir schnell merken: Bei HELMA legt man speziellen Wert auf energiesparendes Bauen und die Nutzung regenerativer Energien. „Die persönliche Unabhängigkeit und energiewirtschaftliche Zukunftssicherheit unserer Bauherren liegt uns sehr am Herzen“, erläutert der Fachberater nicht ganz ohne Stolz und macht auf die unterschiedlichen, solaren Energiesparsysteme und Heizkonzepte aufmerksam.

Die detaillierten Informationen haben Eindruck hinterlassen, wie auch der Hinweis, auf die wertbeständige und sichere Massivbauweise (Stein-auf-Stein), die eine komplett individuelle Planung bei HELMA ermöglicht. „Die Häuser sollen nur Ideengeber, Inspiration oder Beispiel für Ihre ganz persönliche Hausplanung sein“, erläutert der uns noch immer begleitende Berater. Er ist geduldig, drängt sich nicht auf, aber ist immer für uns da, wenn wir Fragen haben. Zum Abschluss unseres Rundganges führt er uns noch in die dem HELMA-Musterhauspark angegliederte „Bemusterungswelt“:

Hier werden auf über 500 qm die unterschiedlichen Produkte namhafter Hersteller im wohnlichen Ambiente präsentiert, die viel Freiraum für individuelle Inspirationen und praktische Lösungen lassen. So steht einer wunschgemäßen Ausstattung und Gestaltung des neuen HELMA-Massivhauses nichts im Wege - ganz gleich, ob wir uns für das klassische Einfamilienhaus, die moderne Stadtvilla oder den zweckmäßigen Bungalow entscheiden.

Natürlich könnten wir uns die vielfältigen Hauskonzepte auch noch einmal Zuhause online auf der neugestalteten Musterhauspark- Website von HELMA anschauen, ermuntert uns unser Begleiter. Er verweist uns speziell auf die Möglichkeit, alle Häuser bei einem virtuellen 360-Grad-Rundgang auch noch einmal interaktiv zu erleben (gleiches gilt auch für die Bemusterungswelt). Doch wir sind uns sicher: Die persönliche Inaugenscheinnahme, das sprichwörtliche An- und Erfassen aller einzelnen Objekte, das Raumgefühl live und unmittelbar zu erleben, ist einzigartig und online einfach nicht vermittelbar.

Dennoch werden wir nach unserer Rückkehr vielleicht davon doch noch einmal Gebrauch machen - man weiß ja schließlich nie, auch wenn die Entscheidung zugunsten eines HELMA-Massivhauses wohl eigentlich schon gefallen ist. Der HELMA-Musterhauspark ist montags bis sonntags, jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr, geöffnet und kann auch ohne vorherige Vereinbarung besichtigt werden (Führung nur auf Wunsch).

Weitere Informationen erhalten Sie hier.