EFH-Neubau mit Raumlüftung und Wärmerückgewinnung
Partnerschaft für Werterhaltung und Wohngesundheit

Modernes Eigenheim von Heinz von Heiden mit effizientem Lüftungskonzept von Pluggit. [Foto: Pluggit]

Gerade ein neu gebautes Haus bereitet besonders viel Freude, wenn man sich als Eigentümer bereits im Vorfeld Gedanken über die künftige Wohnluftqualität macht. Denn, sobald sich Menschen in geschlossenen Räumen aufhalten, in denen kein natürlicher Luftaustausch durch Undichtigkeiten in der Bausubstanz möglich ist, steigt die CO2-Konzentration. Das verursacht Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen.

Zudem sammelt sich durch Waschen, Kochen, Duschen und Atmen Feuchtigkeit an. Wird diese aus luftdicht gedämmten Räumen nicht zuverlässig abtransportiert, kann gesundheitsschädlicher Schimmel entstehen. Dieser ist für Asthma-, Atemwegserkrankungen oder Allergien verantwortlich.

Durch Schimmel wird auch die Bausubstanz angegriffen und nachhaltig geschädigt - ein Worst-Case-Szenario, das Eigentümer und Bewohner aber durch eine Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung ganz ein-fach verhindern können.

Heinz von Heiden setzt auf Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung

Christian Schmidt, Leiter Haustechnik bei Heinz von Heiden, weiß um die Risiken der luftdichten Bauweise und wie ihnen zu begegnen ist: „In 4-Personen-Haushalten fallen täglich ca. 10 bis 15 Liter Wasser in der Raumluft an, die heutzutage wegen der dichten Bauweise nicht entweichen können.

Eine Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung sichert den Abtransport feuchter Luft und wirkt sich dauerhaft positiv auf das Raumklima im Haus aus“, erläutert Christian Schmidt.

Das neue, freistehende Heinz von Heiden-Einfamilienhaus „Calvus SD Basic“ bei Rosenheim ist durch ein 25-Grad-Satteldach und eine Putzfassade mit Wärmedämmverbundsystem gekennzeichnet. Es bietet eine Wohnfläche von 80,25 qm im Erdgeschoss und 80,17 qm im Obergeschoss, der Grundriss ist speziell an die Bedürfnisse der kleinen Familie angepasst.

Für eine gleichbleibend hohe Raumluftqualität sorgt ein Pluggit-Wohnraumlüftungsgerät Avent P310 mit Kreuz-Gegenstromwärmetauscher aus Aluminium und 4 Lüftungsstufen.

Durch die hier eingesetzte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung wird die jeweils nötige Frischluftmenge den einzelnen Wohnräumen zu- und die verbrauchte Abluft gleichzeitig abgeführt. Der Abtransport der Feuchtigkeit beugt gefährlichen Schimmel- und Feuchtschäden vor.

„Eine Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung sichert nutzerunabhängig den erforderlichen Mindestluftwechsel nach DIN 1946-6 durch ein umfassendes Lüftungskonzept. Und das, ohne alle 2 Stunden die Fenster öffnen zu müssen“, weiß Schmidt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.