Stadtwerke Celle weihen neue Solaranlagen ein
Projekt „SolarCelle“ für Privat- und Geschäftskunden

Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Edathy mit Maskottchen Fiete bei der Einweihung der neuen PV-Anlage an der Grundschule „Vorwerk“.

Gemeinsam mit den Kindern der Kindertagestätte „Villa Kunterbunt“, Vertretern der Stadt Celle sowie Bürgern aus Stadt und Landkreis Celle, die sich bereits am Projekt „SolarCelle“ finanziell beteiligt haben, wurde die Solaranlage offiziell eingeweiht.

„Bei der Auswahl der Dächer haben wir insbesondere darauf geachtet, dass gerade unsere jüngsten Mitbürger von der nachhaltigen und ökologischen Energieversorgung profitieren. Der dort erzeugte Strom wird für den Betrieb der Kindertagesstätte genutzt und die überschüssige Strommenge in das vorhandene Netz eingespeist“, so Celles Oberbürgermeister Mende.

Nach der ersten Besichtigung in Groß Hehlen, wurde anschließend die Solaranlage auf dem Dach der Grundschule Vorwerk in Augenschein genommen. Hier konnten die Gäste, begleitet von den Photovoltaik-Experten der Stadtwerke, die installierte Anlage besichtigen.

„Mit diesen Projekten tragen die Stadtwerke Celle erneut unter Mitwirkung privater Investoren, der Stadt Celle und den Netzwerkpartnern im Rahmen der Bürgerbeteiligung zum weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien in Celle bei“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Edathy.

Über die Bürgerbeteiligung der Stadtwerke können Bürger Geld in Form eines qualifizierten Nachrang-Darlehens anlegen. Von den eingesammelten 1 Mio. Euro stehen aktuell noch 305.000,- Euro für Solarprojekte bereit.

Seit Herbst 2015 haben Hauseigentümer und Gewerbekunden die Möglichkeit, eine Photovoltaikanlage von den Stadtwerken Celle zu pachten. Stromkunden der Stadtwerke erhalten hierbei günstigere Pachtkonditionen als Nicht-Kunden.

„Mit einer solchen Anlage können unsere Kunden ihren eigenen Solarstrom produzieren, den sie zum Großteil selbst verbrauchen. So senken sie dauerhaft ihre Stromkosten und schonen gleichzeitig, dank der nachhaltigen Energieerzeugung, auch die Umwelt. Wesentliche technische Risiken werden den Kunden durch dieses PachtModell abgenommen“, so Thomas Edathy. „Im Ergebnis haben unsere Kunden dann jährlich geringere Stromkosten und am En-de sogar eine eigene Photovoltaik-Anlage auf dem Dach.“

Die Stadtwerke Celle stellen auf ihrer Homepage ein Photovoltaik-Portal bereit. Interessenten können sich mit dem „SolarCelle“-Rechner hier ihre Preisvorteile und Ersparnisse über die gesamte Lebensdauer der Anlage anzeigen lassen. Auch werden die optimale Anlagenleistung und die entsprechende monatliche Pacht berechnet.

Mittels Kontaktformular und einigen hochgeladenen Fotos der örtlichen Gegebenheiten beim Kunden, kann dann ein unverbindliches, persönliches Angebot erstellt werden. Die Stadtwerke Celle errichten im Auftragsfall (in enger Kooperation mit örtlichen Fachfirmen) die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Kunden und kümmern sich um die Betriebsführung und Instandhaltung. Die Kunden tragen keine Investitionskosten und profitieren von dem „Rundum-Sorglos-Paket“ der Stadtwerke Celle.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.