Aktion „Wintersonne“ von Paradigma
Solarthermie-Hersteller fördert Umrüstung mit barer Münze

(Foto: Paradigma)

Verbraucher profitieren dabei gleich doppelt: Denn, wer beispielsweise auf Solarthermie setzt, bezieht seine Wärme gratis von der Sonne. In Kombination mit einem Pelletskessel gelingt die komplette Wärmeversorgung zudem regenerativ und auch dauerhaft günstig. Um Verbrauchern diese Vorteile näher zu bringen, bietet Paradigma jedes Jahr eine erhebliche finanzielle Förderung auf die eigenen, hochleistungsfähigen Solarthermie-Kollektoren, Wärmespeicher, Pelletskessel und Pellets-Brennwertkessel sowie Gas-Brennwertgeräte.

Das Beste daran: Dieser Hersteller-Zuschuss ist mit Förderungen von Staat, Bundesländern und lokalen Förderern ohne Weiteres kombinierbar. So können Verbraucher mehr als 12.000 Euro bei der Anschaffung eines ökologischen Heizsystems sparen.

Aktion aus Überzeugung

Ob zunächst nur ein einzelner Röhrenkollektor oder gleich ein ganzes System angeschafft wird, bleibt dem Verbraucher überlassen. Je effizienter und umfassender die neue Heizung ist, desto höher fällt der Förderbetrag aus. Tatsächlich ist der Vakuum-Röhrenkollektor AQUA PLASMA von Paradigma seit Jahren der nachweislich ertragsstärkste Solarthermie-Kollektor am Markt. Und auch die anderen Systemkomponenten zeichnen sich durch ihre Effizienz aus. Dementsprechend hoch bezuschusst auch der Staat die Anschaffung von Paradigma-Produkten.

Die zusätzliche Aktion „Wintersonne“ erklärt sich vor allem aus dem Selbstverständnis des Herstellers: „Seit den Achtzigerjahren bringen wir die Solarthermie in Deutschland voran, weil wir davon überzeugt sind, dass der Umweltschutz eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit ist“, erläutert Wendelin Heinzelmann, Bereichsleiter Vertrieb bei Paradigma. „Mit unseren leistungsfähigen Produkten wollen wir Menschen davon überzeugen, dass auch sie ihren Beitrag für eine lebenswerte Zukunft leisten - und diesen Einsatz belohnen wir doch gern.“

Am Anfang steht die Beratung durch Fachleute

Welche Systemkomponenten dem jeweiligen Anspruch des Verbrauchers entsprechen, lässt sich pauschal nicht sagen. Denn genau, wie auch die konkrete Förderhöhe, sollten Bedarf und Möglichkeiten individuell vom Fachmann geprüft werden. „Undifferenziert und nach Schablone etwas zu empfehlen widerspricht unserer Philosophie - und es funktioniert auch nicht“, sagt Heinzelmann.

Damit ein Heizsystem die optimale Leistung erbringt und die Solarthermie-Anlage die größtmögliche Deckungsrate erreicht, braucht es speziell geschulte Fachhandwerker, wie die Paradigma-Partner: Sie erstellen nicht nur ein Angebot, das zum individuellen Bedarf passt, sie können auch die konkrete Förderhöhe berechnen und die fachgerechte Wartung und Installation der Anlage gewährleisten.

Paradigma - eine Marke der Ritter Energie- und Umwelttechnik

Paradigma ist der kompetente Systemanbieter für nachhaltige Heizungslösungen aus den Bereichen Solarthermie, Holzpellets und Gas-Brennwerttechnologie. Als Marke der Ritter Energie- und Umwelttechnik verfolgt Paradigma das Ziel, seinen Kunden ein ganzheitliches System für ecoquentes, also ökologisch konsequentes, Heizen zu bieten. Paradigma versteht sich dabei als Partner des SHK-Fachhandwerks und arbeitet deutschlandweit mit mehr als 850 ausgewählten Betrieben aus dem Bereich der Heiz- und Solartechnik zusammen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.