10.000 Besucher auf der 8. „Haustechnik aktuell“
Trends der Zukunft auf Fachmesse der GC-Gruppe

Michael Hardemann, persönlich haftender Gesellschafter von Cordes & Graefe Bremen eröffnete die „Haustechnik aktuell“. [Fotos: Cordes & Graefe]

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“, heißt es im Sport. Für uns als Mutterhaus der GC-Gruppe heißt es: Nach der ISH ist vor der „Haustechnik aktuell“. Wir holen die innovativen Produkte und Service-Lösungen der kurz zuvor stattfindenden Weltleitmesse in Frankfurt am Main nach Stuhr-Seckenhausen“, sagt Michael Hardemann, persönlich haftender Gesellschafter von Cordes & Graefe Bremen.

Das Motto in diesem Jahr: „Haustechnik aktuell - der Branchentreff vor Ihrer Haustür.“ Insgesamt folgten dieses Mal rund 10.000 Fachbesucher aus den Bereichen Sanitär, Heizung, Klima, Elektro und Dachtechnik der Einladung zur Hausmesse.

Kurze Wege, komplettes Programm: Riesige weiße Zelte zierten rund um die Messetage das Gelände an der „Wulfhooper Straße“. Auf 13.000 Quadratmetern präsentierten sich rund 350 Hersteller mit einem breiten Angebot, besonderem Service und interessanten Neuigkeiten aus allen Bereichen der Haustechnik:

Vom innovativen Dusch-WC mit Fönfunktion, über designorientierte Bädern aus modernen Materialien, bis hin zum intelligenten Smart-Home-System zeigten die Aussteller den Besuchern die Trends der Zukunft.

Die Digitalisierung wirkt sich längst auch auf das Fachhandwerk aus - als Herausforderung, aber ganz besonders auch als Chance. In der Mehrwert-Lounge informierte Cordes & Graefe über neue Entwicklungen im Bereich eBusiness - unter anderem über die zusätzlichen Möglichkeiten mit der Serviceplattform „GC Online Plus“ und der dazugehörigen App.

Diese neuen Angebote ermöglichen dem Fachhandwerker effizientes und erfolgreiches Arbeiten und geben ihm damit einen Schlüssel zur Digitalisierung an die Hand. Beispielsweise mit der Thermobox, dem modernen Heizungs-Tool, entwickelt vom Fachhandwerk für das Fachhandwerk: Per Laptop, Tablet oder Smartphone kann der Handwerker mit nur wenigen Angaben und in nur wenigen Minuten die komplette Konfiguration direkt im Heizungskeller des Kunden erstellen.

Experten aus verschiedenen eBusinessBereichen, aber auch andere branchenspezifische Dienstleister stellten auf der Hausmesse 2017 ihre neusten Lösungen vor.

Die Nachwuchssuche im Fachhandwerk beschäftigt die Branche: „Uni statt Ausbildung“, lautet das Motto vieler Jugendlicher. Ende April begrüßte CORDES & GRAEFE deshalb Berufsschüler und Schüler allgemeinbildender Schulen auf der Messe und bot ihnen gemeinsam mit dem Fachhand-werk einen spannenden Einblick in die verschiedenen Themenfelder der Haustechnik.

„Die „Haustechnik aktuell“ richtete sich in erster Linie an Fachhandwerker. Aber auch verarbeitende Unternehmen der Elektro-, Bedachungs- und Tiefbaubranche sowie viele Planer, Architekten, Baugesellschaften und gewerbliche Investoren nutzen unsere Fachmesse, um sich zu informieren“, betont Michael Hardemann.

Und natürlich durfte auch dieses Mal wie-der auch der gesellige Teil nicht zu kurz kommen: So begrüßte Cordes & Graefe die Messebesucher abends zum traditionellen Messeausklang mit den Klängen einer unterhaltsamen Live-Band.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.