Generationenwechsel bei Glas Service-Wustrow
Zuverlässigkeit und Service schon seit 4 Jahrzehnten

Firmengründer Frank Wustrow (links) übergibt nach 40 Jahren die Geschäftsführung an seinen Sohn Marcel Wustrow.

Wustrows erster Coup: Die Einführung eines „24-Stunden-Glasnotdienstes“ - nachweislich deutschlandweit der erste Glasereibetrieb mit einem Rund-um-die-Uhr-Notdienst, den die Kunden vor allem im Not- oder Schadensfall zu schätzen wissen.

Im Jahr 1981 firmierte der Betrieb dann in die „Glas Service - Wustrow GmbH“ um. Die hauptsächlich auf Dienstleistung und Service ausgerichtete Betriebsstrategie (beispielsweise Glasreparaturen, Umbauten, Sanierung und Service) hatte sich bereits gut bewährt und wurde in den Folgejahren mit der Produkterweiterung auf Bauelemente im Fenster- und Türenbereich ausgedehnt. Schließlich wurde noch das gesamte Sonnenschutzprogramm von Markisen bis Wintergarten-Beschattungen ins Programm aufgenommen.

Daraus resultierte 1989 schließlich die Erweiterung der Betriebsräume: Mit dem Einzug in die neuen Ausstellungsräume, Lager und Werkstätten in zentraler Citylage wurde auch sogleich die Exklusiv-Abteilung für die Fertigung individueller Spiegel ins Leben gerufen. Ein paar Jahre später konnte der Kundenstamm eines angeschlagenen Betriebes übernommen werden, wobei ein erneutes Standbein in der Fenstertechnik geschaffen wurde.

In 1998 begann schließlich der Sohn des Gründers, Marcel Wustrow, seine Ausbildung zum Glasfacharbeiter, die er im Jahr 2001 mit einer Gesellenprüfung abschließen konnte. Gut 3 Jahre später absolvierte er bereits erfolgreich die Prüfung zum „Technischen Betriebswirt“ und kurz darauf die Meisterschule in Hadamar - ganz wie der Vater. Im Jahr 2005 nahm er dann nach bestandener Meisterprüfung die Tätigkeit als Glasermeister und Juniorchef im väterlichen Betrieb auf.

Nach fast 20-jähriger Berufserfahrung im elterlichen Handwerksbetrieb, ist es nun an der Zeit, den Stab zu übergeben: Marcel Wustrow wird das Unternehmen ganz im Sinne des Firmengründers fortführen.

So beschäftigt sich der Betrieb auch in Zukunft mit dem kompletten Glasinnenausbau, allen Bereichen rund um Fenster und Türen, Überdachungen, Balkonverglasungen und vielem mehr - und als Mitglied im Netzwerk „Zuhause sicher“ selbstverständlich auch um die Sicherheitstechnik und einbruchhemmende Verglasungen.

Frank Wustrow wird dem Betrieb auch in Zukunft beratend zur Seite stehen. Unterstützt wird der Junior zudem von seinem 6-köpfigen Team aus Facharbeitern und Auszubildenden sowie im Büro von seiner Schwester Melanie Lies (geb. Wustrow), die 2011 ebenfalls in das Familienunternehmen als Assistentin der Geschäftsführung eingestiegen ist. Zuvor hatte sie die Gesellenprüfung zur Glasfacharbeiterin abgelegt.

So werden auch in Zukunft die wichtigen Eigenschaften, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Schnelligkeit, oberste Priorität behalten.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.