Editorial

Wann hört bei Geld die Freundschaft auf?
Kommt im Alter die Einsicht?

Funktioniert eine Freundschaft nur, wenn man auch finanziell auf Augenhöhe ist? Nein, meint die überwiegende Mehrheit der Deutschen. Das hat eine aktuelle Umfrage ermittelt. Die Erfahrung beweist allerdings das Gegenteil: Mein Haus, mein Auto, mein Boot - es kann zu einer Belastungsprobe für eine Freundschaft werden, wenn Freunde in unterschiedlichen finanziellen Verhältnissen leben. Wenn sich einer der Freunde den kostspieligen gemeinsamen Skiurlaub oder Restaurantbesuche nicht (mehr) leisten kann, kommen auf der einen Seite leicht Frust und auf der anderen Seite Schamgefühle auf.

Bild: Postbank / © Arne Trautmann / © igterex

Trotzdem meinen knapp 87 Prozent aller Bürger, dass unterschiedliche Einkommensverhältnisse in einer Freundschaft keine Rolle spielen. Das ergibt eine aktuelle TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag der Postbank. Mit dem steigenden Alter kommt oft für viele die Einsicht: Während nur 6 Prozent der 18- bis 29-Jährigen Geld einen entscheidenden Einfluss auf Freundschaften attestieren, sind es von den 50- bis 59- Jährigen schon 11 Prozent und von den über 60-Jährigen sogar 19 Prozent.

Dies ist wohl auch dem Umstand geschuldet, dass sich Einkommensunterschiede oftmals erst im Laufe des Lebens entwickeln. Je länger eine Freundschaft dauert, desto größer das Risiko: Der eine Freund macht Karriere oder beerbt die reiche Tante, der andere reiht Misserfolge aneinander und kommt gerade so über die Runden. Interessant ist zudem: Laut Umfrage ist jeder vierte Befragte (27 Prozent), der einen Freund wegen des Geldes verloren hat, der Ansicht, dass eine wahre Freundschaft nur dann gelingt, wenn man in etwa ähnlichen finanziellen Verhältnissen lebt.

Der Paarberater und Buchautor Michael Mary hält finanzielle Ungleichheit nicht per se für eine Gefahr für Beziehungen - wenn man folgende Regeln beachtet: „Bei Freundschaften geht es darum, einander Gutes zu tun. Dabei gilt: Was den einen glücklich macht, darf den anderen nicht unglücklich machen. Und Geben und Nehmen müssen sich auf Dauer ausgleichen. Wobei der Ausgleich nicht materieller Art sein muss - es kann sich auch um Zeit oder Aufmerksamkeit oder einen anderen Gefallen handeln.“

Der Freund mit den größeren finanziellen Möglichkeiten sollte sich großzügig zeigen, beispielsweise den anderen zum Essen einladen und die Kosten übernehmen. Michael Mary warnt: „Ansprüche darf er daraus aber nicht ableiten.“ Info: Am 1. März 2018 erschien Michael Marys aktuelles Buch „Die Liebe und das liebe Geld".

Informationen zur Umfrage

In der telefonischen und repräsentativen Mehrthemen-Befragung im Januar 2018 interviewte TNS Emnid im Auftrag der Postbank 1.005 Befragte ab 18 Jahren.

THEMA DES MONATS

Viebrockhaus schon wieder vorbildlich
Änderungen zum Bauvertragsrecht

Zum 1. Januar 2018 ist die Neufassung des „Bauvertragsrecht für Verbraucher“ in Kraft getreten: 10 Gesetze wurden dafür novelliert. „Es ist fast so, als ob uns der Gesetzgeber als Maßstab genommen hat - 90 Prozent aller neuen gesetzlichen Forderungen haben wir bei Viebrockhaus in der Vergangenheit bereits erfüllt“, erläutert Viebrockhaus-Justiziarin Hilke Harms. | mehr...

THEMA DES MONATS

Preise um 5,5 Prozent gestiegen
Immobilienmarkt weiter im Aufwärtstrend

Auf dem Wohnungsmarkt ist die Nachfrage noch immer größer als das Angebot. Folge: Die Immobilienpreise steigen seit Jahren. Auch im Jahr 2017 war in 242 von insgesamt 401 deutschen Kreisen und Städten Wohnraum teurer als im Vorjahr. Im bundesweiten Mittel lag der Anstieg inflationsbereinigt bei 5,5 Prozent. In den Großstädten zogen die Preise noch schneller an. Diese Ergebnisse sind Teil einer Studie zur Preisentwicklung im Auftrag der Postbank. | mehr...

ENERGIE & TECHNIK

Hark-Kaminstudio Braunschweig
Verkaufsoffener Sonntag

Besuchen Sie doch auch einmal die Hark-Kaminausstellung in Braunschweig: Am Denkmal 5, unmittelbar an der Gifhorner-Straße in Braunschweigs Norden gelegen, finden Sie exklusive Ausstellungsflächen, auf denen Sie sich einen guten Überblick über das gesamte Lieferprogramm des renommierten Herstellers verschaffen können. | mehr...

ENERGIE & TECHNIK

Neues Studio in Achim-Uphusen
Demnächst auch in Ihrer Nähe - ein weiteres Hark-Kaminstudio

Damit Sie Hark auch in Ihrer Nähe schnell und persönlich erreichen können, betreibt der namhafte Hersteller mehr als 65 Kaminstudios im gesamten Bundesgebiet. Kommen Sie doch mal vorbei und „stöbern“ Sie in einer der Ausstellungen. Lassen Sie sich von den verschiedenen Kaminvarianten inspirieren. Dazu bietet Hark Ihnen von Montag bis Samstag in den Kaminstudios auf zahlreichen Quadratmetern eine umfangreiche Modellauswahl mit fast unbegrenzten Variationsmöglichkeiten. Die Hark-Mitarbeiter in den Studios stehen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite. | mehr...

ENERGIE & TECHNIK

Energie- und Klimaschutzagenturen als Ansprechpartner
Bund und Land - Hand in Hand bei der Energiewende

Beim 25. Jubiläums-Kamingespräch des Fördervereins der Klimaschutzagentur konnte der Vorsitzende, Sven Scriba, den niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies sowie Bertold Goeke, zuständig für Klimaschutzpolitik im Bundesumweltministerium, als Talkgäste begrüßen. Sie versicherten in einer Diskussionsrunde übereinstimmend, dass die beiden großen politischen Koalitionen in der niedersächsischen Landeshauptstadt wie auch in Berlin die Energiewende entschlossen angehen wollen und Grundlagen für die konkrete Umsetzung erarbeiten werden. | mehr...

ENERGIE & TECHNIK

Modernes Vertriebszentrum in Hannover
GORNIG setzt auf Kundennähe

Ein wenig provokant kommt die neue Werbung aus dem Hause GORNIG schon daher: „Feiner pinkeln“ lautet beispielsweise einer der Slogan, mit dem der norddeutsche Fachgroßhändler derzeit auf sich aufmerksam macht und seine schicken Urinale für das private Zuhause bewirbt. „Wir wollen uns damit ganz bewusst von anderen Mitbewerbern abheben,“ sagt Lutz Huchstedt, Verkaufsleiter der Niederlassung in Hannover. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

HAACKE HAUS lädt in den Musterhauspark Celle
Frühlings-Hausbau-Messe für Bauherren und Besitzer

Der Frühling wird sehnlichst erwartet und mit den ersten Sonnenstrahlen werden auch die Themen Neubau und Renovierung wieder präsenter. Wer sich bisher schon mit dem Gedanken beschäftigt hat, jetzt - wo die Darlehenszinsen noch niedrig sind - in die eigenen 4 Wände zu investieren, der sollte sich den 14. und 15. April 2018 in seinem Terminkalender rot ankreuzen: An diesem Frühlings-Wochenende veranstaltet der renommierte Fertighaushersteller HAACKE HAUS seine diesjährige Frühlings-Hausbau-Messe im Musterhauspark in Celle (Am Ohlhorstberge 3). | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Neues Wohnen in Alt-Laatzen „Am Flebbehof“
Das Zuhause von dem Sie schon immer geträumt haben

Sie schauen aus dem Fenster und lassen den Blick schweifen - über grüne Pferdekoppeln, über die angrenzende Masch mit ihrem Bestand an alten Bäumen, hinter denen sich die Leine geruhsam ihren Weg durch die Landschaft bahnt und über das charmante Quartier mit seinem einzigartigen Charakter. Sie treten hinaus auf Ihre Terrasse, hören das Zwitschern der Vögel sowie das Lachen von Kindern und Erwachsenen. So oder so ähnlich werden Sie sich fühlen, wenn Sie sich für das Wohnquartier „Am Flebbehof“ von meravis entscheiden. Und damit für ein modernes Leben in einem historischen Ambiente - direkt im Herzen von Alt-Laatzen, stadtnah und doch mitten in der Natur. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Die Anschlussfinanzierung
Heute planen, morgen sparen

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Das gilt auch bei der Immobilienfinanzierung. Denn wer sich rechtzeitig kümmert, kann mit der passenden Anschlussfinanzierung bares Geld sparen. Wann der richtige Zeitpunkt dafür ist, weiß Finanzierungsexperte André Braukmüller von der Hüttig & Rompf AG in Hannover. Und jede Zinsbindung läuft irgendwann mal aus - meistens endet die Kreditlaufzeit, bevor ein Darlehen vollständig getilgt ist. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Fußball-Arena am „BernsteinSee“
Naturnah und freizeitaktiv leben

Der „BernsteinSee“ ist ein vielseitiges Natur- und Feriengebiet im Landkreis Gifhorn und gehört zur idyllisch gelegenen Gemeinde Sassenburg/OT Stüde. Am Rande weitläufiger Waldlanschaften und durchflossen vom seichten Wasserfluss des Elbe-Seiten-Kanals, findet sich alles, was das naturnahe Leben und eine abwechselungsreiche Freizeitgestaltung bieten können. Genießen Sie Natur pur und den Zauber der angrenzenden Südheide. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Im Herzen von Kaltenweide
28 Lieblingsplätze am Seestädter Platz

Im beliebten und kontinuierlich wachsenden Ortsteil Kaltenweide der Stadt Langenhagen entstehen derzeit zwei attraktive Wohnimmobilien, die den hohen Ansprüchen an eine zeitgemäße Wohnkultur in jeder Hinsicht gerecht werden. Besonders in der heutigen, schnelllebigen Zeit sind Häuser wie diese, ein Synonym für Werte, wie Qualität, Individualität und Sicherheit. Und sie bieten ein Zuhause, in dem man sich rundum wohlfühlt. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Heinz von Heiden: Effizienzhaus 55-Edition
Neue Hausserie für aufgeweckte Bauhelden

Der Frühling naht mit großen Schritten und mit ihm steigt der Tatendrang, um gute Vorsätze endlich in die Tat umzusetzen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um die Hausbaupläne anzupacken. Heinz von Heiden unterstützt deshalb Bauwillige bei der Mission „Traumhaus“ und bringt eine neue Hausserie auf den Markt - die Effizienzhaus 55-Edition: Der Bungalow ist bereits ab 148.730 Euro* erhältlich, das klassische Einfamilienhaus ab 158.330 Euro* und die Stadtvilla ab 163.030 Euro*. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

proKlima Jahresbericht 2017
Effizient bauen - kreativ wohnen

„Effizient bauen - kreativ wohnen“: Unter diesem Motto steht der unlängst veröffentlichte proKlima-Jahresbericht 2017, denn die Verdichtung der Städte sucht nach Lösungen und proKlima fördert neues und klimaschonendes Wohnen in der Stadt. Wer an die Zukunft denkt, setzt auch auf Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und neuartige Mobilitätskonzepte | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Trends im Ein- und Mehrfamilienhaus
Regenerativ holt auf - dank Gesetzgebung

Der Systemexperte Buderus deckt mit seinem Portfolio alle heute verfügbaren Technologien ab - vom modernen Gas- oder Öl-Brennwertkessel über Umwelttechnologie bis zur Brennstoffzelle. Niedrige Zinsen, eine stabile wirtschaftliche Lage, Beschäftigung auf Rekordniveau und eine sichere Geldanlage - es gibt viele Gründe, weshalb der Immobiliensektor seit Jahren boomt. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Gesundheitsfaktor frische Luft
Einatmen, aufatmen und einfach nur wohlfühlen

Frische Luft ist eines unserer wichtigsten Lebensmittel. Diese Tatsache wird viel zu oft vernachlässigt, verbringen doch die meisten Menschen 90 Prozent ihrer Zeit in geschlossenen Räumen. Gerade hier kann die Luft durch eine zu hohe CO2-Konzentration, durch Bauschadstoffe oder durch Schimmelsporen beeinträchtigt sein - eine ernstzunehmende Gefahr für die Gesundheit. Doch die gute Nachricht ist: Mit Hilfe eines Wohnraumlüftungssystems kann auch in geschlossenen Räumen eine gleichbleibend hohe Luftqualität sichergestellt werden. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

BFW-Editorial von David Jacob Huber
März / April 2018 Stellungnahme zu aktuellen Themen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Immobilienfreunde, Ostern ist vorbei! Ich hoffe, Sie hatten schöne Tage im Kreise Ihrer Lieben und starten nun wieder gut erholt in die Arbeit. Ostern war dieses Jahr aber auch etwas ungewöhnlich und das wird an den Mietern Ihrer Wohnungen nicht spurlos vorbeigehen: In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern hat es zu Ostern noch bis zu 40 cm Neuschnee gegeben, zahlreiche Straßen waren gesperrt, es gab zahlreiche Unfälle und, wie man den Nachrichten entnehmen konnte, sind sogar einige Gebäude unter den Schneelasten zusammengebrochen. Das kenne ich sonst eigentlich nur aus meiner Heimat in Kärnten, wo die Skilifte jetzt, trotz phantastischer Schneeverhältnisse, den Betrieb einstellen. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Braas Dachsteine
Ein starker Schutz für das Dach

Qualität, Funktionalität und Design - Braas Dachsteine überzeugen optisch ebenso wie durch die enorme Widerstandsfähigkeit, strotzen starken Wettereinflüssen und sind außerdem besonders einfach und sicher zu verlegen. Eine große Auswahl an Formen und Farben sowie ideal aufeinander abgestimmte Dachsystemteile garantieren eine individuelle und langlebige Dacheindeckung und unterstreichen die Rolle von Braas als einer der führenden Anbieter kompletter Dachsysteme. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Analoge Abschaltung des Kabel-TV-Signals
„Null“ oder „Eins“ - sind Sie vorbereitet?

Die analoge Abschaltung des Kabel-TV-Signals wird in 2018 in 13 Bundesländern, auch in Niedersachsen und Bremen, umgesetzt. Die Medienanstalten treiben den Abschaltprozess voran. Nach der erfolgreichen Abschaltung des analogen Kabelempfangs in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen im Jahr 2017 werden bis Ende 2018 auch die Haushalte in den verbleibenden Bundesländern in Zukunft nur noch digitale Fernsehsignale empfangen. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

BFW warnt vor steigendem Investitionsrisiko
„Wohnungsbau benötigt mehr Impulse als nur niedrige Zinsen!“

„Wohnungsbau benötigt mehr Impulse als nur niedrige Zinsen“, warnte Andreas Ibel, Präsident des BFW-Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungs- unternehmen, auf dem Wohnungsbautag des „Verbändebündnis Wohnungsbau“ in Berlin. „Wir haben kein Erkenntnis-, sondern ein Umsetzungsproblem: Bund, Länder und Kommunen haben es in den vergangenen Jahren versäumt, geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen, die den Wohnungsbau-Motor auch bei steigenden Zinsen am Laufen halten. Jetzt wird die Zeit, Versäumtes nachzuholen, immer knapper!“ | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Einbruch bei den Baugenehmigungen
BFW-Präsident fordert Taten statt Worte

„Der Einbruch der Baugenehmigungszahlen lässt befürchten: Wohnraum wird künftig noch knapper und die Schlangen bei den Wohnungsbesichtigungen noch länger. Jetzt brauchen wir Taten statt Worte - und zwar auf allen politischen Ebenen“, forderte BFW-Präsident Andreas Ibel, angesichts der jetzt vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Baugenehmigungszahlen für das Jahr 2017. Im vergangenen Jahr wurde der Bau von insgesamt 348.000 Wohnungen genehmigt. Dies entspricht einem Rückgang von 7,3 Prozent. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Nilan - zukunftsweisend seit 44 Jahren
Lüftungsgeräte + Wärmepumpen = Langlebigkeit mit Effizienz

Ob Neubau oder Sanierung - Nilan bietet Lösungen für alle Wohnformen: Mit den anpassbaren Lüftungs- und Wärmepumpengeräten lassen sich individuelle Komplettlösungen ganz nach den Bedürfnissen der Bewohner errichten. Lüften, heizen, kühlen und Warmwasser - alles in einem Gerät. Das sorgt für spürbare Platzersparnis im Technikraum. Lange Lebensdauer - kurze Amortisationszeit. Die moderne und innovative Technik, auf der die Nilan-Geräte basieren, lässt sie auch in 30 Jahren noch funktionieren wie heute. Der Kunde erhält ein wartungsarmes Produkt, das dem Gebäude angepasst wird und lange hält. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Die persönliche Unabhängigkeitserklärung
Wärmepumpe, Photovoltaik, Batteriespeicher - auf dem Weg zur Stromheizung

Der Energieträger Strom ordnet derzeit die Strukturen im Heiztechnikmarkt neu: Standen viele Jahrzehnte Erdöl und Gas auf Platz „Nummer 1“ bundesdeutscher Energieträger in der Wärmeversorgung, holt die Wärmepumpe und mit ihr der Energieträger Strom von Jahr zu Jahr massiv auf. Es sind unübersehbare Signale im Markt, die deutlich machen, dass die Reise nicht nur in der Energieversorgung generell, sondern auch in der Wärmeversorgung in Richtung Strom geht. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Warmwasser der Zukunft
Wie würden Sie entscheiden - zentral oder dezentral?

Bei der Entscheidung, ob für die Warmwasserversorgung eines Gebäudes eine zentrale oder eine dezentrale Lösung genommen werden soll, sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen: So spielen die Investitionskosten, der Installationsaufwand, die Leitungslängen, der Komfort sowie der Energie- und Wasserverbrauch entscheidende Rollen. Auch sollte das System warmes Wasser für die einzelnen Anwendungen in den richtigen Temperaturen und in ausreichenden Mengen zur Verfügung stellen - im Optimalfall sogar zeitlich unbegrenzt und dabei trotzdem sparsam. | mehr...