Editorial

Kitas und Schulen - „Herzkammern der Integration“
„Sozialer Investitionspakt“

Ab dem nächsten Jahr wird der Bund jährlich 200 Millionen Euro in die Sanierung sozialer Infrastrukturen investieren. Bauministerin Barbara Hendricks skizzierte jetzt die Eckpunkte ihres „Investitionspakts für den sozialen Zusammenhalt“. Hendricks: „Mir ist wichtig, dass der Investitionspakt allen Menschen zugutekommt, Neuankömmlingen und Einheimischen. Mit diesen Investitionen können wir bereits heute die sozialen Ghettos von morgen verhindern.

Die Ministerin begründete: „Wir brauchen nicht nur genügend bezahlbaren Wohnraum, wir brauchen auch die Ertüchtigung der sozialen Infrastruktur als Grundlage für den sozialen Zusammenhalt in Städten und Gemeinden. Das sind beispielsweise Begegnungszentren, Stadtteilzentren, Stadtteilschulen oder Kitas.“ Der „Investitionspakt für sozialen Zusammenhalt“ umfasst als Bundesfinanzhilfe eine Finanzierung durch Bund, Länder und Kommunen. Der Bund wird dabei eine tragende Rolle spielen und ab dem kommenden Jahr jährlich 200 Mio. Euro pro Jahr bereitstellen.

Dieses Geld soll vor allem in den Ausbau und die Sanierung der Bildungseinrichtungen investiert werden, aber auch in den Ausbau von Stadtteilzentren und Bürgerhäusern, um ehrenamtlich Engagierte zu unterstützen. Zur Begleitung der Investitionen soll es in den Vierteln „Integrationsmanager“ geben, die vor Ort direkter Ansprechpartner sind für Vereine und Initiativen, aber auch für Neubürger und Einheimische.

Hendricks: „Wir wollen unsere Kitas und Schulen zu Herzkammern der Integration sowie des gesellschaftlichen Zusammenhalts ausbauen und ihre Verankerung im Stadtteil stärken. Wir wollen damit auch die vielen Ehrenamtlichen unterstützen, die sich für das tägliche Miteinander der Menschen in ihrer Nachbarschaft einsetzen. Dies sei auch eine Frage der Anerkennung von gesellschaftlichem Engagement - und dafür werden wir jetzt mehr Geld in die Hand nehmen.“

Weitere 100 Millionen Euro wird das Bundesbauministerium über die bewährten Stadtumbau-Programme sowie das Programm „Soziale Stadt“ investieren. Insgesamt stehen damit dann pro Jahr zusätzlich 300 Mio. Euro für die soziale Stadtentwicklung zur Verfügung. Im nächsten Schritt wird das Bauministerium mit den Ländern eine Verwaltungsvereinbarung zur Verteilung der Investitionsmittel verhandeln.

THEMA DES MONATS

Immobilien am „BernsteinSee“ - Alexandra Hansch im Interview
Wohlfühl-Wohnen am Rande der Südheide

Der „BernsteinSee“ ist ein vielseitiges Natur- und Feriengebiet im Landkreis Gifhorn und gehört zur idyllisch gelegenen Gemeinde Sassenburg / OT Stüde. Am Rande weitläufiger Waldlanschaften und durchflossen vom seichten Wasserfluss des Elbe-Seiten-Kanals, findet sich alles, was naturnahes Wohnen und abwechselungsreiche Freizeitgestaltung bieten können. Genießen Sie Natur pur und den Zauber der nahen, angrenzenden Südheide. Freuen Sie sich auf ungestörte Ruhe und angenehme Nachbarschaften. Am „BernsteinSee“ investieren Sie in gewachsene und gepflegte Strukturen, die sorgsam weiterentwickelt werden, und schaffen hier bleibende Werte. | mehr...

ENERGIE & TECHNIK

„Tag der offenen Tür“ bei Firma Tribian - großes Interesse an den Erneuerbaren
Fachvorträge erfreuten sich regen Zuspruchs

Anfang Juni war es wieder einmal soweit: Die Firma Elektro & Gebäudetechnik Tribian aus Bergen / OT Eversen lud ein zum „Tag der offenen Tür“ - und wie in den vergangenen Jahren auch, nahmen viele interessierte Wohn- und Hauseigentümer diese Einladung an und ließen sich unter dem Motto „Wie mache ich mich zu 100 Prozent unabhängig vom Energieversorger?“ von den Mitarbeitern und eigens angereisten Experten beraten. | mehr...

ENERGIE & TECHNIK

VZN empfiehlt: Vertrauen ist gut, Solarwärme-Check ist besser
„Win-Win-Situation“ für Verbraucher und Klima

Solarwärmeanlagen gewinnen Wärme aus Sonnenlicht - ohne Brennstoff und ohne Emissionen. Die Aussicht auf niedrige Heizkosten und eine großzügige öffentliche Förderung macht die Technik auch für Privathaushalte attraktiv. Allerdings können Laien kaum beurteilen, ob die installierte Anlage auch die versprochene Einsparung bringt. Dabei hilft ab sofort der „Solarwärme-Check“ der Energieberatung der Verbraucherzentrale. | mehr...

ENERGIE & TECHNIK

„Grünste“ Gala des Jahres erstrahlte dank Energiespeicher von VARTA
„GreenTec Awards 2016“ feierlich verliehen

Ein glamouröser Abend ging zu Ende: In München wurde jetzt bereits zum 9. Mal wieder Europas größter Umwelt- und Wirtschaftspreis verliehen. Bei der Verleihung wurden die Sieger vor 1.000 Gästen und von prominenten Laudatoren im Münchner ICM mit einem spektakulären Bühnenprogramm gefeiert. Die „GreenTec Awards“ läuteten so die IFAT-Messe (Weltleitmesse für Umwelttechnologien) gebührend ein. | mehr...

ENERGIE & TECHNIK

Buderus-Raumregler „Logamatic TC100“ überzeugt mit ansprechender Optik
Moderner Heizkomfort im edelsten Design

Buderus vereint innovatives Design und komfortable Bedienmöglichkeiten in einem neuen Raumregler: Mit der Bedieneinheit „Logamatic TC100“ präsentiert der Systemspezialist einen Raumregler für den Wohnbereich, der neben ansprechender Optik alle Anforderungen an eine moderne und bequeme Steuerung der Heizungsanlage erfüllt. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Im Gewerbegebiet „Letterholz“ in Seelze beginnt der Verkauf im 2. Bauabschnitt
Helmut Hahn: „Wir waren damals die Ersten hier“

Das richtige Grundstück zu finden, gleicht oftmals der berühmten Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen. Angehende Bauherren und Projektplaner von Wohnungsbaugesellschaften und –unternehmen wissen das nur allzu gut. Nicht anders ergeht es auch investitionsfreudigen, mittelständigen Unternehmen und zukunftsorientierten Handwerksunternehmen, die expandieren wollen bzw. müssen. Auch hier gilt: Das richtige Grundstück zu finden, auf dem die neue Niederlassung bzw. der neue Firmensitz entstehen soll, ist nicht einfach. Da kommt der 2. Bauabschnitt im Gewerbezentrum „Letterholz“ in Seelze gerade recht. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

800 Besucher kamen zur Eröffnung der neuen Grave-Ausstellung in Hemmingen
Ein bisschen, wie der Sommer in Schweden

Gemütliche Gartenliegen und rustikale Holzbänke stehen zwischen blühendem Flieder, grünen Buchsbäumen und weißem Blumenhartriegel. Dahinter Holzhäuser in allen Farben, die in der Sonne leuchten. „Man fühlt sich, wie in Astrid Lindgrens Bullerbü oder in einem Freizeitpark“, erklärt ein älterer Besucher und nippt genüsslich an seinem Kaffee. Tatsächlich hat die neu eröffnete Musterhausausstellung der Firma Grave Holzbauvertrieb in Hemmingen etwas vom viel gerühmten Sommer in Schweden. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Mechanische Sicherungen stehen im Fokus der polizeilichen Prävention
Einbrecher besuchen Sie nicht nur in den Ferien

Der Urlaub ist gebucht, die Koffer sind gepackt, alle sind in Vorfreude auf die schönsten Wochen des Jahres. Jetzt noch schnell überprüfen, ob das Licht überall aus ist und die Fenster geschlossen sind, dann die Tür ins Schloss gezogen und ab geht’s in den wohlverdienten Sommerurlaub. Auf der Fahrt geht man dann gedanklich alles noch einmal durch - „ja, geschlossen war alles“ - und entspannt sich in dem beruhigenden Gefühl, dass zu Hause alles sicher ist. Doch das ist leider oft ein großer Irrtum: Waren in der Zwischenzeit Einbrecher im Haus, wird die Rückkehr aus dem Traumurlaub schnell zu einem wahren Albtraum . | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Für 999 Euro monatlich ein Viebrockhaus im besten KfW-Effizienzhaus-Standard 40
Das neue „Maxime 211“ zu Super-Konditionen

Wer sich für Viebrockhaus entscheidet, kann sich auf moderne Wohnkonzepte, beste Bauqualität, 3 Monate Bauzeit, 10 Jahre Garantie und nicht zuletzt dauerhaft niedrige Energieverbräuche freuen. Denn die Stein-auf-Stein gebauten Zuhausehäuser des renommierten Unternehmens werden nur noch in den besten KfW- Effizienzhaus-Standards 40 und 40 Plus angeboten - und das zu äußerst attraktiven und fairen Preisen. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Oft reichen schon wenige „Vorkehrungen“, um Einbrecher effektiv abzuschrecken
Es geschieht fast immer am helllichten Tag

Eine unangenehme Vorstellung: Bei der Rückkehr nach Hause ist die Terrassentür aufgebrochen, die Wohnung durchwühlt, Wertgegenstände sind verschwunden. In 2014 z.B. sind durch Einbruchdiebstahl versicherte Schäden in Höhe von fast einer halben Milliarde Euro entstanden. Die Einbrecher sind vor allem auf hochwertige Technik aus. Was viele aber nicht wissen: Die meisten Einbrüche geschehen am helllichten Tag. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Neue Chancen für die Wohnungswirtschaft, Energieversorger und Finanzinstitute
Ein neuartiges Wohn- und Geschäftsmodell mit Pauschalmieten

Mit einem Mietshaus im herkömmlichen Sinne hat ein energieautarkes Mehrfamilienhaus nur wenig gemein: Photovoltaikmodule und Solarthermie-Kollektoren teilen sich Dachflächen und Balkonbrüstungen und - was von außen am auffälligsten ist - jeder Parkplatz ist mit einer Elektro-Tankstelle versehen. Langzeitspeicher für Wärme und Strom halten die Energie für die Bewohner vor, so dass die Häuser zwischen 60 und 80 Prozent energieautark sind. Innovative Lösungen vernetzen die Gebäude miteinander, nicht um Energie zu beziehen, sondern um die Energiespeicher des Gebäudes den regionalen Energieversorgern zur Lagerung von Energie-Überschüssen zur Verfügung zu stellen und damit die öffentlichen Netze zu entlasten. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Einhaltung von Hygiene-Anforderungen und den gesetzlichen Standards
Spülsystem für sichere Trinkwasserhygiene

Mit „Smatrix Aqua PLUS“ präsentierte Uponor auf der Messe „SHK Essen 2016“ ein neues Hygiene-Spülsystem für die gesamte Trinkwasserinstallation, mit dem auch mehrere Gebäude gleichzeitig überwacht werden können. Mit nur 3 Komponenten reguliert die Neuentwicklung automatisch den Wasserkreislauf im gesamten Gebäude. Kern des Systems sind die kompakten Spülstationen, die für den temperatur- oder zeitgesteuerten Wasseraustausch in den Leitungssträngen sorgen. Sensoren kontrollieren dabei die Temperatur in den Steigleitungen am Trinkwassererwärmer sowie im Zirkulationssystem. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Nachhaltige und kostengünstige Alternative zu konventionellen Baumaßnahmen
Saubere Sanierung einer Fußbodenheizung

Aus dem sozialen Netzwerk: „Ich habe vor 3 Jahren die Ölheizung gegen eine Wärmepumpe austauschen lassen. Nach etwa einem halben Jahr wurden die Räume nicht mehr richtig warm. Der Heizungsbauer führte zunächst eine Spülung der Fußbodenheizung durch. Hierbei stellte sich heraus, dass einzelne Heizkreise zugeschlemmt sind und nur noch ein geringer Wasserdurchfluss gegeben ist. Mehrere Versuche unseres Heizungsbauers, die Leitungen frei zu bekommen, blieben ohne den gewünschten Erfolg. Gibt es Mittel und Wege, die Rohre wieder frei zu bekommen? Wenn ja, welche, wer kann helfen und wie hoch sind die Kosten?“ Haus und Grundbesitz ist der Sache nachgegangen... | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Erstes „Effizienzhaus Plus“ mit Pluggit Wohnraumlüftung realisiert
Hohe Energieeffizienz dank Wohnraumlüftung

Steffen Klawitter lebt in einem besonders zukunftsweisenden Zuhause: Sein „Effizienzhaus Plus“ erzeugt mehr Energie als seine Familie benötigt. Dies gelingt, dank einer effizienten Bauweise, einer Photovoltaikanlage und Komponenten, die auch beim Passivhaus vorgeschrieben sind - allen voran eine Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung. Im vergangenen Jahr belegte das Gebäude übrigens den 1. Platz beim DMK-Award für nachhaltiges Bauen in der Kategorie „Einfamilienhaus“. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

BFW-Editorial von David Jacob Huber
David Jacob Huber Stellungnahme zu aktuellen Themen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Immobilienfreunde, haben Sie Ihren Urlaub schon geplant? Da der Sommer und damit ja auch die Sommerferien, die dieses Jahr sehr früh sind, schon vor der Tür steht, gehe ich davon aus, dass Sie dies bereits erledigt haben und Sie sich auf freie und entspannte Tage mit Ihren Lieben freuen. Wir wünschen Ihnen an dieser Stelle schon mal vorab „Schönen Urlaub“ und kommen Sie gut wieder nach Hause. Sollten Sie auf Ihrer Reise interessante Immobilien entdecken, senden Sie uns Bilder und einen kurzen Bericht - vielleicht finden Sie Ihre Urlaubserinnerung dann hier in der „Haus und Grundbesitz“ wieder? | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

FIABCI Prix d´Excellence Germany 2016 - Sonderpreis für bezahlbares Bauen
Wettbewerb der besten Projektentwicklungen

„Wir freuen uns, dass Gunther Adler, Staatssekretär beim Bundesbauministerium, die Schirmherrschaft für einen Sonderpreis beim diesjährigen FIABCI Prix d´Excellence Germany übernehmen wird - den „BFW-Sonderpreis für bezahlbares Bauen“. Damit ist unser Projektentwicklungs-Wettbewerb jetzt um eine wesentliche Facette reicher“, so Andreas Ibel, BFW-Präsident. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

„Deutscher Immobilien Kongress 2016“ - ganz im Zeichen des BFW-Jubiläums
70 Jahre BFW-Bund - eine Erfolgsgeschichte

Rund 400 Experten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung diskutierten beim diesjährigen „Deutschen Immobilien Kongress“ des BFW-Bund (Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen) in Berlin über Themen, die die Immobilienwirtschaft sehr bewegen. Unter dem Motto „Deutschland jetzt gestalten!“, führte der Diskurs von der Mietrechtsreform und der geplanten Sonderabschreibung, bis hin zu aktuellen Trends bei Wohnen und Gewerbe. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

REWE Group steigert nochmals die Frische - neues Kopflager in Berkhof in Betrieb
Herz moderner Obst- und Gemüse-Logistik

Frische-Offensive: Nach nur wenigen Monaten Bauzeit hat die REWE Group Ende letzten Jahres in Berkhof bei Hannover ihr bundesweit zweites Kopflager für Obst und Gemüse in Betrieb genommen. Bisher fuhren sämtliche Obst- und Gemüse-Lieferanten eines oder gar mehrere der Regionalläger in Lehrte, Norderstedt, Stelle oder Breuna an, um die 1.300 REWE-Märkte in Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen zu beliefern. Künftig liefern sie ihre Waren überwiegend an das neue Kopflager in Berkhof. | mehr...