Editorial

Energiepolitische Positionen im Bundestagswahlkampf
Wenig Überraschendes

Obwohl das Thema Energiewende eine hohe Relevanz hat und in der Bevölkerung eine umfassende Zustimmung erfährt, spielen die Ideen der Parteien für die weitere Ausgestaltung der Energiepolitik im Bundestagswahlkampf keine allzu große Rolle. Prinzipiell bekennen sich die allermeisten Bewerber zu Atomausstieg, Energiewende und dem Pariser Klimaübereinkommen - in den Details gibt es allerdings erhebliche Unterschiede.

Dr. Franz Alt, renommierter Journalist und Buchautor, zu den klima- und energiepolitischen Zielen der verschiedenen Parteien, die sich dem Wählervotum zur Bundestagswahl stellen. [Foto: Foto: Bigi Alt]

Wenig überraschend bekennen sich die aktuellen Regierungsparteien CDU, CSU und SPD zu den bisherigen Energiezielen. Während die Union den eingeschlagenen Weg in Richtung Marktintegration konsequent weiter beschreiten will, fordert die SPD zumindest eine Neuausrichtung der gesetzlichen Rahmenbedingungen, insbesondere mit Blick auf die Finanzierungsstrukturen, um die Sektorenkopplung voranzubringen.

Die aktuell im Bundestag vertretene Opposition will dagegen eine deutlich ambitioniertere Marschrichtung einschlagen: Die Linken wollen bundesweit eine rein regenerative Versorgung über alle Sektoren hinweg bis 2040 erreichen und gehen damit sogar noch über die Zielvorstellung der Grünen hinaus. Diese plädieren nämlich dafür, im Stromsektor für 100 Prozent Erneuerbare Energien bis 2030 und streben eine vollständige Dekarbonisierung des Wärme- und Verkehrssektors bis 2050 an.

Auch die aktuell nicht im Bundestag vertretenen Parteien FDP und AfD wurden befragt, da bei beiden ein Einzug ins neue Parlament wahrscheinlich scheint.

Die FDP bekennt sich im Grundsatz zu den Klimaschutzzielen, hält aber nicht unbedingt eine vollständige Dekarbonisierung des Energiesystems für nötig. Steuerndes Instrument soll ein globaler CO2-Handel sein, das EEG hingegen soll abgeschafft werden.

In der Betonung marktwirtschaftlicher Instrumente ist die AfD mit der FDP einig, die Antwort der Rechtspopulisten verweist jedoch auf "gegensätzliche Prämissen in den Grundsatzfragen zu Klima und Energie."

Natürlich beschäftigt sich auch die Erneuerbaren-Branche mit der kommenden Bundestagswahl: Der BEE als Dachverband hat hierzu detaillierte Vorschläge für die kommende Legislaturperiode erarbeitet.

Das generelle Ziel, einer rein regenerativen Energieversorgung bis 2050 findet in den Wahlprogrammen von Grünen und Linken eine Entsprechung. Aber auch zu den anderen Parteien gibt es durchaus Schnittmengen.

THEMA DES MONATS

Industrielook-Design und Multimedia-Funktionen
Neue Bemusterungshalle bei Viebrockhaus

Klare Gliederung, optimale Übersichtlichkeit, kurze Wege und innovative Präsentationen zeichnen die neue Bemusterungshalle von Viebrockhaus im Musterhauspark Bad Fallingbostel aus. „Unsere neue Bemusterungshalle wird zu einer attraktiven Erlebniswelt, in der unsere Kunden die Ausstattung ihres neuen Zuhauses zusammenstellen können“, erläutert Theresa Augustin, Projektleiterin bei Viebrockhaus und zuständig für die neue Bemusterung. Seit dem 13. August 2017 ist die neue Ausstellung für Besucher geöffnet. | mehr...

THEMA DES MONATS

Viebrockhaus-Markenpartner: GROHE
Sensor zur Vorbeugung häuslicher Wasserschäden

GROHE Sense und GROHE Sense Guard sind GROHEs neueste intelligente Produktlösungen für das Smart Home. Der GROHE Sense Wassersensor über-wacht Luftfeuchtigkeit, spürt Leckagen auf und benachrichtigt die Bewohner, sobald ein wasserbezogenes Problem auftaucht. Der GROHE Sense Guard geht noch einen Schritt weiter: Direkt an die Hauptwasserleitung installiert, lässt sich mit diesem Gerät die Wasserzufuhr im Fall eines Leitungsschadens direkt abstellen. Sowohl GROHE Sense als auch GROHE Sense Guard nutzen bahnbrechende, intelligente Technologien und können vom Nutzer über die brandneue GROHE ONDUS-App überwacht und gesteuert werden. | mehr...

ENERGIE & TECHNIK

Buderus-Gerätelinie dreimal ausgezeichnet
„iF Design Award“ für Titaniumglas-Design

Die Buderus-Erfolgsgeschichte der Gerätelinie im Titaniumglas-Design geht weiter: Beim iF Design Award 2017 haben drei Produkte des Systemexperten den begehrten Preis gewonnen. Der Öl-Brennwertkessel Logano plus KB 195i, der Gas-Brennwertkessel Logano plus KB192i sowie die Inneneinheit der Luft/Wasser-Wärmepumpen Logatherm WLW196i IR und WLW196i AR wurden von der internationalen Jury ausgezeichnet. | mehr...

ENERGIE & TECHNIK

Vakuum-Großpufferspeicher für den Gebäudebestand
FLEXCA von Paradigma findet Platz in der kleinsten Hütte

Wer bisher ein Mehrfamilienhaus, einen Betrieb oder ein Einfamilienhaus mit großem Wärmebedarf autark mit Solarthermie versorgen wollte, sah sich oft mit Widrigkeiten konfrontiert: Entweder passte ein benötigter großer Speicher nicht durch enge Türen und Gänge oder aber der Wärmeverlust einer Speicherkaskade machte den Betrieb unwirtschaftlich. Paradigma, Spezialist für regenerative Heizungssysteme, hat nun einen Vakuumspeicher für Volumina von 2.700 bis 5.400 Litern auf den Markt gebracht, der in Teilstücken eingebracht wird und so zur Sanierung bestehender Gebäude hervorragend geeignet ist - FLEXCA. | mehr...

ENERGIE & TECHNIK

„Fachhandwerksmarke des Jahres 2017“
Buderus erhält zum 2. Mal „Plus X Award“

Bereits zum zweiten Mal in Folge haben SHK-Fachhandwerker in Deutschland Buderus zur „Fachhandwerksmarke des Jahres 2017“ in der Produktgruppe „Heizung“ gewählt. Mit dieser Sonderauszeichnung ehrt der „Plus X Award“ Marken, deren Konzepte sich durch ihren partnerschaftlichen Ansatz auszeichnen und das qualifizierte Fachhandwerk in Deutschland unterstützen. | mehr...

ENERGIE & TECHNIK

Energie-Effizienzlabel und Austauschpflicht
Labeling der alten Heizanlage durch den Schornsteinfeger

Seit Jahresbeginn gibt es Neuerungen, die Hausbesitzer mit älteren Heizungsanlagen betreffen: So bringen ab sofort die Schornsteinfeger Energie-Effizienzlabel auf Heizungen an, die älter als 15 Jahre sind. Ziel ist, dem Hauseigentümer einen Überblick zu geben, wie es um die Energieeffizienz seiner Heizung bestellt ist. Außerdem müssen bereits seit 2014 veraltete öl- und gasbetriebene Standardkessel nach 30 Jahren Laufzeit unter bestimmten Bedingungen ausgetauscht werden - 2017 gilt das für Kessel mit Baujahr 1987 und älter. Das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) hat die Neuerungen zusammengefasst. | mehr...

ENERGIE & TECHNIK

Gaskamine sind ein Plus an Komfort
Ein bequemes, sauberes Kaminfeuer für Genießer

In der heutigen Zeit sehnt sich jeder nach Ruhe, Gemütlichkeit und Abstand vom stressigem Alltag. Diese Sehnsucht wird in der kalten und dunklen Jahreszeit besonders groß. Es ist ungemütlich und regnerisch. Es stürmt und schneit. Wohl dem, der einen Kamin sein Eigen nennt. Zurücklehnen und das Kaminfeuer genießen. Mit einem Kamin lässt sich der Feierabend im privaten Zuhause stilvoll und geruhsam genießen. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Soforthilfe für Salzgitter, Delmenhorst und Wilhelmshaven
Integrationsfonds soll Städte langfristig unterstützen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat zusammen mit dem Oberbürgermeister von Salzgitter, Frank Klingebiel, dem Delmenhorster Oberbürgermeister Axel Jahnz und dem Ersten Stadtrat der Stadt Wilhelmshaven, Jens Stoffers, jetzt ein Programm der Landesregierung vorgestellt, mit dem diese 3 Städte in besonderer Weise unterstützt werden sollen. Hintergrund: Die Städte Salzgitter, Delmenhorst und Wilhelmshaven sind gekennzeichnet durch eine außergewöhnlich hohe Zahl von zugewanderten Flüchtlingen. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Selber anpacken, Geld sparen und...
Die eigenen Wünsche umsetzen

Moderne Ausbaukonzepte sorgen heutzutage dafür, dass man schon zum Mietpreis ins eigene Heim einziehen kann. Investieren muss man dafür ergänzend die eigene Muskelkraft und die nötige Zeit, um zum Beispiel den Innenausbau selbst in die Hand zu nehmen. Und das Wichtigste: Wer selbst anpackt, kann bis zu 30.000 Euro Baukosten einsparen. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

50 Jahre NURDA - Das Haus
Spende statt Jubiläumsfeier

Im Namen der NURDA-Hausbau spendete Geschäftsführer Rolf Ervenich dem SOS-Kinderdorf Worpswede 6.000 Euro. Stellvertretend für alle Kinder, die dort in Worpswede aufwachsen, nahm Sonja Oelfke, die im SOS-Kinderdorf für das regionale Marketing zuständig ist, den symbolischen Spendenscheck mit Freude entgegen. Anlass für das soziale Engagement von NURDA-Hausbau war dieses Mal das 50-jährige Firmenjubiläum. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Schnell, effizient und von höchster Qualität!
Holztafelbauweise mit stetigem Wachstum

Zum 20-jährigen Jubiläum bilanziert CAL-Classic-Haus eine eindeutig positive Entwicklung in der Holztafelbauweise. Als Komplettanbieter für Energiespar- und Passivhäuser ist CAL besonders durch das Engagement im „zero:e-Park“ in Hannover-Wettbergen bekannt geworden. Im Laufe der letzten Jahre sind dort 41 Passivhäuser umgesetzt worden, die wesentlich zum Charakter der Null-Emissionssiedlung beigetragen haben. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Kostenloser Maklerservice für Vermieter
Wohnraumkampagne „Schlüsselerlebnisse gesucht!“

Gesichter der Kampagne sind die Tiermedizinstudentin Nour El-Assal (19) und der Elektro- und Informationstechnikstudent Ge Wang (24). Unter dem Motto „Schlüsselerlebnisse gesucht“ weisen beide auf die schwierige Lage von den rund 6.000 ausländischen Studierenden hin, die für ein Studium oder eine Doktorarbeit nach Hannover gekommen sind und dringend günstigen Wohnraum suchen. Unterstützt wird die Aktion auch von den Vermieterinnen der beiden Studierenden - Eva WollingerSchäfer und Dagmar Helmbold hatten sich schon im letzten Jahr für internationale Studierende als Mieter entschieden. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

Die Fertigbaubranche lädt ein
„Tag der Musterhäuser“

Am Sonntag, 17. September 2017, findet der „Tag der Musterhäuser“ statt: Bundesweit sind rund 600 Musterhäuser von den führenden Fertighausherstellern zu besichtigen, viele davon besonders besucherfreundlich in Ausstellungen gebündelt. Dort ist dann der Eintritt frei. | mehr...

BAUEN & WOHNEN

50 Jahre NURDA - Das Haus
50 Jahre Qualität und Erfahrung

Das Familienunternehmen NURDA aus Burgwedel gestaltet und realisiert seit 1967 Wohn(t)räume. Bis heute wurden über 5.000 Ein- und Mehrfamilienhäuser erfolgreich umgesetzt. Angetrieben von dem Anspruch, einzigartige und qualitativ hochwertige Bauvorhaben umzusetzen, arbeiten die Architekten Rolf und Ralph Ervenich gemeinsam mit ihrem Team für ein Ziel: Sie wollen zeitgemäßes Wohnen ermöglichen. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Herausforderung von bezahlbarem Wohnen und Bauen in Deutschland
Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017

Um die anhaltend hohe Nachfrage nach Wohnraum in Deutschland zu decken, werden übereinstimmenden Schätzungen zufolge jedes Jahr rund 400.000 neue Wohnungen benötigt. Dabei kommt es darauf an, Wohnraum für alle Schichten der Bevölkerung zu schaffen. Grundlage dafür sind stabile rechtliche Rahmenbedingungen. Im Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen hat das Bundesbauministerium (BMUB) gemeinsam mit den Partnern aus der BID konkrete Lösungsvorschläge erarbeitet. Das Bundesbauministerium hat daraus ein „10-Punkte-Programm“ abgeleitet, welches der Startpunkt einer „Wohnungsbau-Offensive“ werden sollte. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Golfturnier in Achim mit Tombola für einen guten Zweck
BFW spendet Erlös an Bremer Stiftung

Ob Turnier oder Schnupperkurs mit Golf-Olympiade - beim 4. nordwestdeutschen Immobilien Golf Cup des BFW-Niedersachsen/Bremen Mitte August bewiesen rund 80 Golfer ihren Sportsgeist auf den Weiten des Achimer Golfclubs. Die anschließende Abendveranstaltung stand dann ganz im Zeichen des guten Zwecks: Im Rahmen einer großen Tombola mit vielen Sachpreisen wurden 2.160 Euro erzielt. Den gesamten Betrag ließ der BFW der Bremer Stiftung „Gib Bildung eine Chance“ zukommen. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

BFW-Editorial von David Jacob Huber
Stellungnahme zu aktuellen Themen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Immobilienfreunde, in Niedersachsen tut sich zur Zeit sehr viel. Bedingt durch den Fraktionswechsel einer Abgeordneten vom Bündnis90/Die Grünen zur CDU, hat die derzeitige Landesregierung ihre Mehrheit verloren. Erst dachten wir ja, dass es jetzt zu einem langen Gezerre um die Macht kommen wird, aber dann wurde schnell entschieden, den Landtag aufzulösen und den Weg für Neuwahlen freizumachen. So wird nun, kurz nach der Bundestagswahl, auch in Niedersachsen gewählt - wir erwarten einen kurzen, aber intensiven Wahlkampf, der letztlich auch durch den Ausgang der Bundestagswahlen beeinflusst werden wird. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Der Trinkwasser-Hygiene-Check von OBJEKTuS
Eigentümer und Verwalter sind oft überfordert

Im Herbst 2010 hat der Bundesrat der 1. Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) zugestimmt, zum 1.11. 2010 ist sie in Kraft getreten - fast genau 10 Jahre nach Veröffentlichung der TrinkwV 2001. In vielen Bereichen ist die überarbeitete TrinkwV so eindeutiger geworden: Wichtige Begriffe wurden klarer definiert, Rechte und Pflichten vor allem für die Betreiber von Trinkwasser-Installationen präziser zugeordnet. Hinzu kamen erstmalig in einer TrinkwV klare Untersuchungs- und Anzeigepflichten hinsichtlich Legionellen, sodass ein weiterer Schritt zum Erhalt der Trinkwassergüte getan wurde. Nachfolgend ein Überblick über die wichtigsten Änderungen und Ergänzungen. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Netzwerk „Zuhause sicher“ - sicher vernetztes Wohnen
Die All-in-One-Sicherheitslösung - Somfy One schützt das Zuhause

Somfy, Spezialist für vernetztes Wohnen, präsentiert die neue All-in-One-Sicherheitslösung Somfy One. Neben einer Einbruchmeldeanlage mit integrierter 90 dB-Sirene und Zentralalarm, verfügt Somfy One über eine Full-HD-Kamera mit Nachtsichtfunktion und Bewegungsmelder. Aber auch die Sprachsteuerung über Amazon Echo ist möglich. Dank einer motorisierten Blende, die das Objektiv und das Kamera-Mikrofon individuell verdeckt, wahrt Somfy One die Privatsphäre der Anwender. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Bewerbungsfrist für FIABCI Prix d´Excellence Germany 2017 verlängert
Gelungene Konzepte im Neubau oder Bestand aus den Bereichen Wohnen und Gewerbe

Die Bewerbungsfrist für den 4. FIABCI Prix d´Excellence Germany, der von FIABCI Deutschland und dem BFW-Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen ausgelobt wird, ist um 2 Wochen bis zum 29. August 2017 verlängert worden. In dem bundesweit einzigartigen Wettbewerb werden Projektentwicklungen aus den Bereichen Wohnen und Gewerbe honoriert, die gelungene Gesamtkonzepte im Neubau oder Bestand vorbildlich umsetzen. Die nationalen Gewinner qualifizieren sich für den FIABCI World Prix d´Excellence. | mehr...

DAS MEHRFAMILIENHAUS

Baugenehmigungen im Abwärtstrend
„Rückgang der Zahlen war leider zu erwarten“

„Der Anstieg der Baugenehmigungszahlen im vergangenen Jahr wurde durch mehrere Faktoren, wie den Vorzieheffekt durch die EnEV 2016, bedingt. Da sich die Rahmenbedingungen seitdem nicht verbessert haben, war der Rückgang der Zahlen leider zu erwarten“, kommentiert BFW-Präsident Andreas Ibel die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Baugenehmigungszahlen des ersten Halbjahres 2017. Von Januar bis Juni 2017 wurden insgesamt 169.500 Baugenehmigungen von Wohnungen erteilt. Dies entspricht einem Rückgang von 7,3 Prozent, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. | mehr...

BAUEN AUF GUTEM GRUND

„Niedersächsischer Integrationspreis“
Engagement für Flüchtlingsintegration

Aus den Händen des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stefan Weil und der Integrationsbeauftragten des Landes, Doris Schröder-Köpf, konnte die EB-Elm Bau aus Königslutter jetzt den mit 6.000 Euro dotieren „Niedersächsischen Integrationspreis“ entgegennehmen. Im Rahmen eines Festakts sind 4 Unternehmen und Institutionen gewürdigt worden, die sich um die Integration geflüchteter Menschen in den Arbeitsmarkt verdient gemacht haben. | mehr...

BAUEN AUF GUTEM GRUND

Hohe Qualifizierungsquote bei FIBAV
FIBAV-Gruppe fördert Aus- und Weiterbildung

Die FIBAV-Unternehmensgruppe legt großen Wert eine gute und geregelte Aus- und Fortbildung der Mitarbeiterschaft als Unternehmensmaxime. Im Rahmen einer „Internen Freisprechung“ sind die Mitarbeiter nun besonders gewürdigt worden, die ihre jeweilige Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen, die Ausbildereignungsprüfung abgelegt oder ein duales und damit Berufsbegleitendes Studium mit Erfolg absolviert haben. | mehr...

BAUEN AUF GUTEM GRUND

Symbolischer Spatenstich ist erfolgt
FIBAV-Stadthäuser gehen an den Start

In Braunschweig-Waggum ist mit dem 1. Spatenstich nun der Startschuss für die Grundstücks-Erschließungsarbeiten gefallen: Manfred Koch, Leiter der FIBAV-Projektentwicklung, und Tatjana Jenzen als die vor Ort zuständige Bezirksbürgermeisterin unternahmen den symbolischen Spatenstich. Nach dem Rückbau der Altsubstanz, entstehen hier im Ortskern in den kommenden Monaten insgesamt 11 moderne Stadthäuser. | mehr...

BAUEN AUF GUTEM GRUND

5. „Business-Tag“ am BernsteinSee
„Alles bleibt anders“ - viel Neues in 2017

Schon zum 5. Mal veranstalteten Gert Recke und Holger Junk vom BernsteinSee-Management den sog. „Business-Tag“ im Natur- und Feriengebiet in der Gemeinde Sassenburg / OT Stüde. Diesmal lautete das Motto „Alles bleibt anders“ und es spielte damit auf die vielen Neuerungen an, die es insbesondere in 2017 rund um den BernsteinSee gegeben hat und die auch für die nähere Zukunft geplant sind. | mehr...

BAUEN AUF GUTEM GRUND

Rohbaufest am BernsteinSee
Neues Musterhaus lockte viele Besucher

Starke Partner mit gemeinsamer Zukunft, hochwertige Produkte und ein begeisternder Auftakt: Ende Juli hat Massivhausanbieter Heinz von Heiden gemeinsam mit Solana Capital & Sports und ELEMENTS Hannover Rohbaufest am Bernsteinsee gefeiert. Vor Ort war auch ein eindrucksvoller Showtruck mit modernsten Sanitärprodukten. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit und informierten sich über das neue Musterhaus und seine Ausstattung. | mehr...