Region Hannover: Infos aus erster Hand vom 13. bis 15. November 2015
Energiesparende Passivhäuser

So wie bei diesem Einfamilienhaus von CALClassic-Haus können Passivhaus-Bauherren ca. 80 Prozent Heizenergie gegenüber konventionellen Gebäuden einsparen

Beim 12. bundesweiten „Tag des Passivhauses“ sind vom 13. bis 15. November 2015 in der Region Hannover 15 Neu- und Altbauten zu besichtigen. Die Bandbreite geht dabei vom großzügigen Einfamilienhaus bis hin zu Mehrfamilienhäusern mit mehr als 80 Wohneinheiten.

Bewohner und Planer beantworten beim diesjährigen „Tag des Passivhauses“ die Fragen der Besucher und erläutern vor Ort die Vorzüge ihrer Gebäude - zum Beispiel durch welche konkreten Maßnahmen sie Heizenergie einsparen und Wohnkomfort dazugewinnen. Hierzu gehören besonders gut gedämmte Außenwände, Fenster mit einer 3-Scheiben-Wärmeschutzverglasung sowie auf Seiten der Haustechnik ergiesparsame Komfortlüftungsanlagen mit energiebringender Wärmerückgewinnung.

Veranstalter und Informationen

Die gemeinnützige Klimaschutzagentur Region Hannover organisiert die regionale Veranstaltung gemeinsam mit dem enercity- Fonds proKlima. Initiator des Passivhaustages ist die Informationsgemeinschaft Passivhaus Deutschland. Alle Bauprojekte, die beim „Tag des Passivhauses“ in der Region Hannover zu sehen sind, stehen mit Adresse und den jeweils möglichen Besuchszeiten im Internet. Auch können Interessierte das Programm-Faltblatt hierherunterladen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Hannover
Hannover Landeshauptstadt
Aktuelle Ausgabe
Anzeige
Anzeige