Im Baugebiet „Dorfwiese“ in Bantorf sind Grundstücke noch preiswert zu haben
Naherholung direkt vor der eigenen Haustür

Blick aus der Vogelperspektive auf das neue Baugebiet „Dorfwiese” im Barsinghäuser Stadtteil Bantorf. (Foto: HRG)

Ganz anders und wesentlich verbraucherfreundlicher gestaltet sich da doch die Situation im Süden der Region - beispielsweise in Barsinghausen, im Stadtteil Bantorf, wo derzeit ein überschaubares Baugebiet namens „Dorfwiese“ entsteht. In dem ländlich strukturierten Stadtteil Bantorf in „Basche“ (so die niederdeutsche Bezeichnung für Barsinghausen) hat die HRG ein ca. 10.000 qm großes Areal projektiert und darauf 13 in leichter Hanglage befindliche Grundstücke in der Größe von 472 qm bis 1.140 qm vorgesehen. Die Grundstückspreise liegen mit nur 95,00 Euro je qm (zzgl. Schachpauschale) besonders preisgünstig. Die zu den meisten Grundstücken gehörenden Nebenflächen - hier reicht die Größe von 49 qm bis 507 qm - sind kostengünstig für nur 20,00 Euro je qm mit zu erwerben.

In Bantorf können die Bauarbeiten beginnen

Die Erschließungsarbeiten sind inzwischen beendet, die Leitungen für Schmutz- und Oberflächenwasser vollständig eingebaut. Auch die Versorgungsunternehmen (z.B. Avacon) haben ihre Kabel verlegt, die Baustraße wurde inzwischen erstellt. Somit sind erschließungsseitig alle Voraussetzungen erfüllt, damit die neuen Bauherren nach Erwerb der Grundstücke auch gleich mit der Realisierung ihrer Bauvorhaben starten können - dem Traum von den eigenen vier Wänden steht in diesem neuen Wohnquartier in Bantorf also nichts mehr im Wege.

Machen Sie doch die „Dorfwiese“ zu Ihrem neuen Zuhause. Der HRG-Partner, die mit der Vermarktung der Grundstücke beauftragte Sparkasse Hannover, ist Ihnen dabei gerne mit Rat und Tat behilflich. Das kleine, aber besondere Baugebiet besticht vor allem durch seine leichte Hanglage, die einen einzigartigen Blick in die weite Landschaft ermöglicht. Hier, direkt am Naherholungsgebiet des Deisters gelegen, verbinden sich die Sehnsucht nach Ruhe und Abgeschiedenheit mit den Ansprüchen und Erfordernissen einer modernen Infrastruktur sowie einer sehr guten Mobilität.

Vorbildliche Infrastruktur

Das Dorf gliedert sich in 2 Teile: Der südliche Teil zeichnet sich durch Wohnsiedlungen aus, der nördliche Teil ist eher vom Gewerbe geprägt - hier befindet sich auch der S-Bahnhof. Direkt am Ort befindet sich eine Kita, im benachbarten Hohenbostel ist eine Grundschule und im ebenfalls nahen Barsinghausen befindet sich eine Vielzahl weiterführender Schulen. So ist die schulische Versorgung auch für Familien mit Kindern optimal sichergestellt.

Die Dinge des täglichen Bedarfs und darüber hinaus erledigt man bequem im nur 2 Kilometer entfernten Einkaufszentrum, wo ein gut und breit sortiertes Angebot der unterschiedlichsten Bereiche zur Auswahl bereitsteht (nur ca. 5 Autominuten entfernt).

Gute Verbindungen nach Hannover

Und wer tagtäglich zur Arbeit in die niedersächsische Landeshauptstadt fahren muss, findet hier ebenfalls beste Vorraussetzungen: Der ÖPNV erfolgt mittels S-Bahn von Bantorf direkt sowie über das nahe Barsinghausen. Mit dem eigenen Pkw erreicht man über großzügig ausgebaute Straßenverbindungen (BAB 2 und B 65) Hannover ebenfalls in nur kurzer Zeit.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Barsinghausen
Barsinghausen Region Hannover
Aktuelle Ausgabe
Anzeige
Anzeige